Nur Bild Bild + Text

Die Städtischen Museen Freiburg

Die Städtischen Museen Freiburg sind ein Verbund aus fünf Häusern mit einer Leitenden Direktion. Sie decken unterschiedliche Themen ab: Das Augustinermuseum präsentiert seine renommierte Sammlung der Kunst vom Mittelalter bis zum Barock und Malerei des 19. Jahrhunderts. Meisterwerke von der Klassischen Moderne bis zur Gegenwart sind im Museum für Neue Kunst zu sehen. Das Museum für Stadtgeschichte nimmt die vergangenen 900 Jahre in den Blick, während das Archäologische Museum Colombischlössle zu einer Reise durch die Jahrtausende einlädt. Das Museum Natur und Mensch widmet sich Vielfalt und Einzigartigkeit natürlicher und kultureller Lebenswelten.

Für Museumspädagogik und Marketing in allen Häusern ist die Abteilung Kommunikation und Vermittlung zuständig. Die Städtischen Museen Freiburg arbeiten eng mit der Zentralen Kulturverwaltung zusammen, der auch die Zentralen Werkstätten angegliedert sind.

Förderung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Die Städtischen Museen Freiburg werden gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland, Zuwendungsgeber ist das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Ziel ist die CO2-Reduktion durch bessere Energieeffizienz bei der Ausstellungsbeleuchtung. Vorhandene Halogen-Strahler werden durch sparsame LED-Leuchten ersetzt. So können ca. 90 % an Energie eingespart werden.