Nur Bild Bild + Text
Foto: Rita Eggstein

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr

Eintrittspreise

4 Euro / erm. 3 Euro


Kontakt

Archäologisches Museum Colombischlössle
Rotteckring 5
79098 Freiburg im Breisgau
Tel.: +49 (0)761 / 201-2574
arco-museum@stadt.freiburg.de
Ansprechpersonen

Beratung und Buchung
von Führungen
Tel.: +49 (0)761 / 201-2501
museumspaedagogik
@stadt.freiburg.de


Unter Freiburgs Pflaster – Hoch- und Spätmittelalter

11. – 16. Jahrhundert n. Chr.

Im Hochmittelalter entwickelte sich aus dem ostfränkischen Reich der Karolinger allmählich das mittelalterliche deutsche Reich. Eine Welle der Stadtgründungen setzte in ganz Europa ein. Dazu gehörte auch Freiburg, das um 1100 gegründet wurde. Die Städte wirkten als kulturelle, religiöse und wirtschaftliche Zentren. Handel und Handwerk blühten. Imposante Burgen bildeten militärische Zentren, zahlreiche Klosteranlagen entstanden.

Von dieser Zeit erzählen Funde der Latrine des Augustinereremitenklosters. Bei Ausgrabungen fanden Archäologen einzigartige Gegenstände, eine Holzbrille oder gläsernes Tafelgeschirr, die das alltägliche Leben der Mönche veranschaulichen.

Die folgende Neuzeit begann mit Erfindungen wie dem Buchdruck, und Entdeckungen, besonders des neuen Kontinents Amerika.

Essgeschirrensemble aus Holz, 13. – 14. Jh. n. Chr., Augustinerplatz, Foto: S. Gihring

Jesuskind, um 1500 n. Chr., Augustinerplatz, Foto: S. Gihring

Brille und Brillenetui aus Holz, 14. – 15. Jh. n. Chr., Augustinerplatz, Foto: S. Gihring