Nur Bild Bild + Text

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr

Eintrittspreise

4 Euro / erm. 3 Euro


Kontakt

Archäologisches Museum Colombischlössle
Rotteckring 5
79098 Freiburg im Breisgau
Tel.: +49 (0)761 / 201-2574
arco-museum@stadt.freiburg.de
Ansprechpersonen

Beratung und Buchung
von Führungen
Tel.: +49 (0)761 / 201-2501
museumspaedagogik
@stadt.freiburg.de


Reichtum und Macht - Eisenzeit

ca. 800 bis 15 v. Chr.

Charakteristisch für die Eisenzeit sind kunstvoll geschmiedete Werkzeuge und Waffen, die aus dem harten Eisen gefertigt wurden. In der Frühen Eisenzeit unterhielten die Menschen am Oberrhein weitreichende Handelsbeziehungen. Dies verdeutlichen Bruchstücke griechischer Tongefäße vom Breisacher Münsterberg. Kostbarkeiten aus den großen Grabhügeln von Kappel und Ihringen, zum Beispiel die älteste Glasschale nördlich der Alpen, zeigen den Reichtum der Oberschicht.

Ab der Späten Eisenzeit sind die Kelten, die bereits stadtähnliche Siedlungen bauten, historisch durch antike Schriftsteller belegt. Überreste solcher befestigter oppida sind aus Altenburg-Rheinau und Kirchzarten bekannt. Spezialisierte Handwerker stellten Münzen aus Edelmetallen nach griechischen Vorbildern her, fertigten raffiniertes Kunsthandwerk und töpferten Keramik auf der Drehscheibe.

Mit dem Vordringen der Römer an den Oberrhein fand die Eisenzeit ihr Ende.

Dolch, frühes 6. Jh. v. Chr., Magdalenenberg, Foto: M. Schreiner

Stierköpfchen, 1. Jh. v. Chr., Altenburg-Rheinau, Foto: M. Schreiner

Trinkhorn, spätes 7. Jh. v. Chr., Kappel am Rhein, Foto: M. Schreiner

Goldschmuck, Beginn 5. Jh. v. Chr., Ihringen, Foto: M. Schreiner

Glasschale, Beginn 5. Jh. v. Chr., Ihringen, Foto: M. Schreiner

Detail Halsreifen, 4./3. Jh. v. Chr., Kehl-Bodersweiher, Foto: M. Schreiner

Werkzeuge, 1. Jh. v. Chr., Altenburg-Rheinau und Breisach-Hochstetten, Foto: M. Schreiner

Trinkgeschirr, spätes 7. Jh. v. Chr., Kappel am Rhein, Foto: M. Schreiner

Münzen, Ende 2. Jh. v. Chr., Kegelriß, Foto: M. Schreiner