Gewerbegebiet Haid-Süd

Foto: Münzer Photographie



Das Gewerbegebiet Haid wird in südlicher Richtung erweitert. Das neu erschlossene Gebiet erstreckt sich über rund 16 Hektar, davon sind etwa 10 Hektar bebaubare Fläche. Die Grundstücksgrößen liegen im Bereich zwischen 1.200 und 26.000 Quadratmeter und sind individuell planbar.


Die südliche Stadteinfahrt wird zukünftig von der Silhouette des Gewerbegebiet Haid Süd geprägt sein. Deshalb wird Wert auf eine repräsentative und mehrgeschossige Bauweise gelegt. Bei einer Grundflächenzahl (GRZ) von 0,8 sollen die Grundstücke optimal ausgenutzt werden. Entlang der Matsuyamaallee werden einige Solarmover, als Markenzeichen der Green-City Freiburg, das Motto dieses Gewerbegebietes ankündigen.


Gewünscht ist die Ansiedlung von hochwertigen Produktionsbetrieben, größeren Handwerksbetrieben oder Unternehmen aus der Dienstleistungsbranche.



Foto: Münzer Photographie


Die Haid-Süd ist als ein attraktives Null-Emissions-Gewerbegebiet geplant, das sowohl den Erwartungen zukünftiger Nutzer als auch der hochwertigen Baukultur im Gewerbegebiet Haid gerecht wird. Die planungsrechtlichen Festsetzungen des benachbarten Gebietes werden aufgegriffen und an aktuelle Anforderungen, insbesondere hinsichtlich des Umweltschutzes, angepasst. Diesbezüglich wird ein innovatives, auf die Unternehmen zugeschnittenes, Energiekonzept erstellt. Zudem wird in Ergänzung zu öffentlichen Grünflächen auch auf den Grundstücken selbst Randeingrünungen vorgenommen, die als Versickerungsfläche dienen. So gliedert sich das Gebiet optimal in die umliegende Landschaft ein.


Der südliche Vollanschluss an die Autobahn A 5 mit dem Kreisverkehr an die B31/B3 verbessert die verkehrliche Anbindung des gesamten Gewerbegebiets. Die Bötzinger Straße wird zu einer alleeartigen Haupterschließungsachse ausgebaut. Zudem besteht Anschluss an das bereits vorhandene Netz des öffentlichen Personennahverkehr.


Übersicht

Bebaubare Fläche: ca. 10 ha
Grundstücksgrößen: 1.200 m²  - 26.000 m²
Grundstückspreis: ab 190 Euro/m²
Fertigstellung der Erschließung: Frühjahr 2017
Baubeginn: 2013
Gewünschtes Nutzungsprofil: Produktions-, Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen
Unzulässig sind: Einzelhandel (bis auf wenige Ausnahmen), Vergnügungsstätten, eigenständige Lagerplätze und Anlagen für sportliche Flächen
Wohnliche Nutzung: maximal 2 Betriebswohnungen pro Grundstück
Bauweise: offene Bauweise
Bauliche Festsetzungen: Grundflächenzahl von 0,8, Gebäudehöhe von min. 10 m bis max. 16 m (Ausnahme: bis 20 m)
Besonderheit Bebauungsplan: innovatives Energiekonzept und großzügige Begrünung (straßenseitig: 6m breiter Grünstreifen, mind. 10 % der Gewerbefläche bleiben unversiegelt)
Entfernung Hauptbahnhof: ca. 5,5 km
Entfernung Autobahn: ca. 3 km

Kontakt

Wolfgang Seitz
Tel. 0761/ 3881 - 1206

wirtschaftsfoerderung@fwtm.de
www.fwtm.freiburg.de