Nur Bild Bild + Text

„Artist Talk“ mit Susanne Kühn am Freitag, 19. Mai, um 19 Uhr im Haus der Graphischen Sammlung

Wer die Künstlerin Susanne Kühn persönlich treffen und mit ihr ins Gespräch kommen möchte, ist herzlich eingeladen zu einem „Artist Talk“ im Haus der Graphischen Sammlung, Salzstraße 32. Bereits ausgebucht ist das Gespräch am Dienstag, 16. Mai, mit der Künstlerin und mit der Kuratorin Isabel Herda.

Doch es gibt einer zweite Gelegenheit: Auf die graphischen Spaziergänge durch die Kunstgeschichte folgt am Freitag, 19. Mai, um 19 Uhr, ein Gespräch mit Susanne Kühn und der Pariser Architektin Inessa Hansch. Es findet in englischer Sprache statt. Für beide Veranstaltungen ist der Eintritt frei.
 
Kühn und Hansch verbindet eine langjährige künstlerische Zusammenarbeit. Hansch entwickelt architektonische Rahmen, die Kühns Gemälde und Zeichnungen im Raum verankern. Dies ermöglicht den Betrachterinnen und Betrachter ungewohnte Zugänge. Hansch hat auch die kniehohen Holzboxen entworfen, in denen Susanne Kühn ihre Graphiken in der Ausstellung präsentiert.
 
Für den Termin am 19. Mai ist keine Anmeldung erforderlich. Die Artist Talks sind Teil des Rahmenprogramms zur Ausstellung „Susanne Kühn. Spaziergänge und andere Storys“, die noch bis zum 5. Juni im Haus der Graphischen Sammlung zu sehen ist.

Ihre Ansprechpartnerin im Presse- und Öffentlichkeitsreferat:
Eva Amann, Telefon: 0761/201-1320
E-Mail: eva.amann@stadt.freiburg.de

Veröffentlicht am 10.05.2017