Stadtbibliothek Info-Point Europa

Info-Point Europa Freiburg

Adresse

Info-Point Europa Freiburg
in der Stadtbibliothek
Münsterplatz 17

79098 Freiburg

Tel.: 0761 - 201 2290
Fax: 0761 - 201 2299
E-Mail: ipe@stadt.freiburg.de

Subrelais in der Stadtteilbibliothek Haslach
in der Staudinger-Gesamtschule
Staudingerstraße 10 • D-79115 Freiburg
geöffnet Dienstag bis Freitag von 13 bis 18 Uhr

Hier gelangen Sie zu den aktuellen EU-Nachrichten der Europäischen Kommission, Vertretung in Deutschland.


AKTUELLE TERMINE:

Donnerstag, 27. April, 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek, Münsterplatz 17

Wahlen in Frankreich und ihre Bedeutung für die Dreiländerregion und Europa

Ein Vortrags- und Diskussionsabend mit
Clarisse Kauber, Studien-Referentin des Euro Instituts, Kehl
Tobias Fahrländer, Eurodistrict Region Freiburg / Centre et Sud Alsace
Clémence Haacke, Politologin, Strassburg
Wer entscheidet in der französischen Politik?
Welche Rolle hat das Parlament?
Welche Themen werden die kommenden Jahre bestimmen?
Wie wird sich das Ergebnis auf die deutsch-französische Grenzregion
am Oberrhein auswirken?
Hierzu laden Sie der Info-Point Europa Freiburg, die Europa-Union KV Freiburg
und die GFGZ herzlich ein.


Sonntag 30. April "RUN for EUROPE" , Start 11 Uhr in Breisach: Treffpunkt an der Stadthalle Breisach (Jahnstr. 2)

Rundkurs von 7 km  zwischen Breisach (Deutschland) bis zur Ile de Rhin (Frankreich)
Jedermannsläufer (läufer, Geher, Nordic Walker) ohne Einschreibungsgebühr,
Die Bürgerinitiative "Run for Europe" möchte mit diesem grenzüberschreitenden Lauf ein Zeichen gegen den Nationalismus und für ein geeintes Europa setzen.
Mehr: http://run-for-europe.eu/


Sonntag, 30. April, #Pulse of Europe, Zeichen setzen für die Zukunft Europas - Freiburg 14 Uhr auf dem Augustinerplatz in Freiburg
pulseofeurope.eu/


AKTUELLE THEMEN:

EU und WHO: Impfungen retten Leben
Aus Anlass der Europäischen Impfwoche haben EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis und die Europa-Direktion der Weltgesundheitsorganisation WHO, Zsuzsanna Jakab, vor Anti-Impf-Mythen gewarnt und die Errungenschaften von Impfungen unterstrichen. Mehr

Connecting Europe: EU- fördert alternative Energien im Verkehr
Die EU unterstützt sieben Projekte, die für nachhaltige Infrastruktur und Synergien zwischen den Bereichen Verkehr und Energie sorgen sollen. Darunter ist auch ein deutsch-österreichisches Projekt für Batteriespeichersysteme. Dem Vorschlag der Europäischen Kommission, im Rahmen des „Connecting Europe“-Programms der EU 22,1 Mio. Euro in die ausgewählten Projekte zu investieren, haben die EU-Staaten nun zugestimmt. Mehr

700 Studierende feiern 30-jähriges Erasmus-Jubiläum in Berlin
Über 700 Erasmusstudierende aus ganz Europa sind zu Gast in Berlin: Das internationale Erasmus-Studierendennetzwerk (ESN) hält bis zum Montag, den 24. April seine jährliche Generalversammlung, die größte europäische Studierendenkonferenz, in Berlin ab. EU-Bildungskommissar Tibor Navracsics wird die Generalversammlung am Freitagmorgen mit einer Videobotschaft eröffnen. Mehr

Einfuhr von Bio-Erzeugnissen: Neues Bescheinigungssystem startet
Nun gilt ein neues elektronisches EU-Bescheinigungssystem zur besseren Überwachung der Einfuhr von Bio-Erzeugnissen. Die EU übernimmt damit eine globale Vorreiterrolle in Bezug auf die Rückverfolgbarkeit und die Erhebung verlässlicher Daten über den Handel mit Bio-Erzeugnissen. Mehr

Kinder auf der Flucht: Kommission verstärkt Schutz minderjährige Migranten
Die EU-Kommission hat vorgestellt, wie der Schutz für alle minderjährigen Migranten bei ihrer Ankunft in der EU gestärkt werden kann. Ziel ist es, eine rasche Identifizierung und kindgerechte Versorgung sicherzustellen, um den Kindern so schnell wie möglich langfristige Perspektiven durch einen besseren Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung zu bieten. Mehr

EU-Entwicklungshilfe erreicht Rekordstand
Auch 2016 haben die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten ihre Position als weltweit größter Geber von Entwicklungshilfe weiter ausgebaut. Mit insgesamt 75,5 Mrd. Euro lag die Öffentliche Entwicklungszusammenarbeit so hoch wie noch nie – eine Steigerung um 11 Prozent im Vergleich zu 2015. Gemessen am Bruttonationaleinkommen (BNE) ist die Entwicklungshilfe der EU im Jahresvergleich von 0,47 auf 0,51 Prozent gestiegen. Deutschland erreichte erstmals das selbst gesteckte Ziel von 0,7 Prozent des BNE – bedingt durch die anrechenbaren Ausgaben für Flüchtlinge im Inland. Mehr

Kommission berät mit Akteuren die künftige Gestaltung des Europäischen Solidaritätskorps
Mit 500 Vertretern von Freiwilligen- und Jugendorganisationen, Arbeitsverwaltungen und jungen Menschen berät die EU-Kommission die zukünftige Ausgestaltung des Europäischen Solidaritätskorps (European Solidarity Corps – ESC). Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sagte: „Jede Geste der Solidarität bewegt etwas Positives. Wenn wir die Handlungen Einzelner zu einer gemeinsamen europäischen Initiative zusammenführen, profitiert die Gesellschaft insgesamt. Das ist der Sinn des Europäischen Solidaritätskorps.“ Mehr



Der Info-Point Europa Freiburg (IPE) im ersten OG der Stadtbibliothek ist eine dezentrale Auskunftsstelle der Europäischen Union für die BürgerInnen in Deutschland.

Ob SchülerInnen, ProfessorInnen, RentnerInnen oder "nur" politisch Interessierte, jeder ist beim Info-Point Europa willkommen. Hier erhalten Sie zuverlässige Information über die Europäische Union, ihre Einrichtungen und über die Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Mitgliedsstaaten.

Der Info-Point Europa bietet kostenlose Broschüren, Plakate und Karten zu allen Arbeitsbereichen der EU, eine Präsenzbibliothek mit Nachschlagewerken, Fachliteratur, Videos und CD-ROMs, Zugang zu den Datenbanken der EU im Internet sowie regelmäßige Veranstaltungen zu Politik, Gesellschaft, Kultur und Alltag in Europa.

Persönliche Beratung
Dienstag bis Freitag
10 - 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr
und nach Vereinbarung

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag
10 - 19 Uhr,
Samstag 10 - 14 Uhr

So erreichen Sie uns
Haltestellen Bertoldsbrunnen und Siegesdenkmal.
5 Minuten Fußweg zum Münsterplatz.
 
Sehen Sie sich die Lage auf dem Stadtplan an.

Diskussionsforum der EU für BürgerInnen