BeKi - Landesinitiative für Bewusste Kinderernährung

Seit fast 30 Jahren engagiert sich das Land Baden-Württemberg für eine bedarfsgerechte, gesundheitsfördernde Kinderernährung in Kindergärten und Schulen. Besonders geschulte "BeKi - Fachfrauen für Kinderernährung" informieren im Auftrag des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum Eltern, ErzieherInnen, Lehrkräfte und SchülerInnen über alle Fragen
rund um Essen und Trinken. Handlungsorientiert, in Theorie und Praxis, erfahren die SchülerInnen mit Spaß und dem Genuss mit allen Sinnen mehr über Lebensmittel, Essen und Ernährung.


Ziel des Projektes

Kinder

  • kennen und schätzen die Vielfalt der Lebensmittel
  • essen und trinken gesundheitsbewusst
  • werden zunehmend selbstständig
angesprochene Altersklasse
Schüler und Schülerinnen bis zur 6. Klasse ErzieherInnen, LehrerInnen (Fortbildungen) Eltern mit Kindern zwischen einem halben und 12 Jahren Hauswirtschaftliches Personal in Kindertagesstätten
Kosten
keine, außer Lebensmittelkosten
Kontakt

Fachbereich Landwirtschaft, 
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anja Meyer (Dipl. oec. troph., BeKi-Koordinatorin)

und

BeKi-Fachfrauen vor Ort
Europaplatz 3
79206 Breisach

Tel.: 0761 – 2187 – 5814, 
E-Mail: anja.meyer@lkbh.de 
www.breisgau-hochschwarzwald.landwirtschaft-bw.de



Bio für Kids

Projekttage für Schulklassen zu folgenden Themen:
regionale und saisonale Produkte, ökologische Landwirtschaft, verpackungsarmes Frühstück, gesunde Ernährung, Exkursionen zu Bauernhöfen, Sojabohne


Ziel des Projektes

Kinder sollen Zusammenhänge zwischen den Nahrungsmitteln und deren Produktion bzw. Ursprung erkennen. Sie sollen lernen was ein gesundes Lebensmittel ist, wie man es zubereiten kann und wie es schmeckt / welche Auswirkungen unser Handeln hat z.B. bei Müllvermeidung, Konsum und biologisch erzeugten Lebensmitteln

angesprochene Altersklasse
Grundschule und Sekundarstufe I (Klassen 1-10)
Kosten
2-3 EUR pro SchülerIn/ Projekttag
Kontakt

Ökostation Freiburg
Svenja Fugmann
Falkenberger Str. 21 b
79110 Freiburg

E-Mail: info@oekostation.de



Erlebniskisten Ernährung - für LehrerInnen zum Ausleihen

Im Rahmen der Landesinitiativen Blickpunkt Ernährung („Vom Acker bis zum Teller“) und BeKi (Bewusste Kinderernährung) wurden Lernzirkel zu verschiedenen Themen (Gemüse, Milch, Kartoffel…) erarbeitet und erprobt. Aus einer Vielzahl an Lernstationen können individuell und nach zeitlichem Umfang für verschiedene Alterstufen Lernzirkel zusammengestellt werden. Die Erlebniskisten enthalten darüber hinaus bereits ausgearbeitete Materialien, umfangreiche  Hintergrundinformationen und werden durch die Rückmeldungen der Lehrkräfte stetig überarbeitet.
(Diese Lernzirkel stehen teilweise im Internet unter www.beki-bw.de zum Download bereit.)


Ziel des Projektes

Wertschätzung unserer Nahrungsmittel
Herkunft, Inhaltsstoffe und gesundheitliche Wirkung der Lebensmittel
(Hauswirtschaftliche) Kenntnisse und Umgang mit Lebensmitteln
Ernährung mit allen Sinnen

angesprochene Altersklasse
Grundschule bis Sekundarstufe 1, Berufsschulen
Kosten
Keine (Pfand in Höhe von 10 ?)
Kontakt

Fachbereich Landwirtschaft
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anja Meyer (Dipl. oec. troph, BeKi-Koordinatorin)
Europaplatz 3
79206 Breisach

Tel.: 0761 – 2187 – 5814

Email: anja.meyer@lkbh.de



Für Ihre Schüler machen wir uns stark - Gesundheitsangebote für Schulklassen, Klasse 5-13

Gesundheitserziehung und Gesundheitsaufklärung und Information für Schulen für die Klassen 5-13. Geeignet für alle Schulformen. Die AOK unterstützt die Lehrer in alle altersgerechten Klassen rund um das Thema Gesundheit in Form von Unterrichtsgestaltung. Die Übernahme der Zeiten kann sich von 2  Schulstunden bis zu einem Unterrichtstag belaufen. Die vielfältigen Angebote werden von Fachkräften der AOK umgesetzt. In Abschlussklassen werden des weiteren Angebote zum Berufsstart und Unterricht zum Sozialversicherungsrecht vorgehalten


Ziel des Projektes

Gesundheitsaufklärung und Prävention im Settingansatz für die Klassen 5-13.
Angeboten werden die Themen:

Ernährung, Bewegung, Nichtraucherprogramm, Konfliktmanagement, rumdum Paket zum Gesundheitswesen, Prüfungsangst, Tattoo und Piercings, Sexualpädagogik, Angebote der Stiftung Sport in der Schule

angesprochene Altersklasse
Klassen 5-13, je nach Nachfrage und Schulrichtung auch berufliche Schulen mit den Bereichen Ernährung, Entspannung, Bewegung
Kosten
Kostenfreie Referenten (je nach Themenwunsch werden externe Referenten in Kooperation angeboten, z.B. die Profamilia)
Kontakt

AOK Südlicher Oberrhein
Bettina Dürr 
Tel. 0761 2103 283

bettina.duerr@bw.aok.de



Interaktive Angebote zur Ernährungs- und Verbraucherbildung

siehe Homepage der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V.
www.vz-bw.de  unter Service/Veranstaltungen/Ernährung
http://www.vz-bawue.de/UNIQ123304796230189/link1588A.html


Ziel des Projektes

Anbieterunabhängige Ernährungs- und Verbraucherbildung

angesprochene Altersklasse
Klassen 2-10, je nach Projekt
Kosten
Nach Absprache, in der Regel Transport Bei aktuellen Aktionen der Verbraucherzentrale Freiburg ist das Angebot für öffentliche Bildungseinrichtungen in der Regel kostenfrei
Kontakt

Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V.
Abteilung Lebensmittel und Ernährung
Paulinenstraße 47
70178 Stuttgart

ernaehrung@vz-bw.de

Homepage


Kinder-Kochkurs, Geschmacks- und Ernährungslehre

Theoretische und praktische Geschmackslehre, praktische Kochkurse


Ziel des Projektes

Vorbereitung und Schulung des Geschmacks der Schüler für die Schulküchen

angesprochene Altersklasse
Alle Schulklassen von 5-13
Kosten
Für Schulen: pro Stunde 35 € plus MWSt.
Kontakt

Handelsagentur Tüttelmann für gastronomische Konzepte
Lothar Tüttelmann
Weddigenstr. 1 a
79100 Freiburg

Tel. 0761/7669218
Fax 0761/3846753
Mobil 0174/1756679
lothar.tuettelmann@arcor.de



Koch- und Backkurse für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche werden selbst aktiv und können sich auf altersgerechte Weise mit wichtigen Aspekten gesunder Ernährung auseinandersetzen.


Ziel des Projektes
Kinder und Jugendliche an gesunde Ernährung heranführen
angesprochene Altersklasse
8-14 Jahre
Kosten
werden von den Eltern getragen, Kursgebühren siehe Programm der VHS
Kontakt
VHS Freiburg

Bärbel Gebhardt
Rotteckring 12
79098 Freiburg 
Tel. 0761/3689516

E-Mail: gebhardt@vhs-freiburg.de



Kochen macht schlau! Kochen macht fit!

6 Module a 5 Stunden:
1. Modul - Wie gehe ich fit in den Tag? Ernährungsrichtlinien, Lebensmittelgruppen und deren Eigenschaften
2. Modul - Was ist eine vollwertige und gesunde Mahlzeit?
3. Modul - Wie koche und backe ich nach Rezept?
4. Modul - Wie schmeckt eine Tomate? Geschmackstraining
5. Modul - Kochduell, mit vorgegebenen Lebensmitteln
6. Modul - Prüfung: Ich koche für Gäste! Tischknigge!


Ziel des Projektes
Die Schüler lernen an 6 Tagen wie sie eine vollwertige und gesunde Mahlzeit zubereiten können. Auf was es beim Einkauf ankommt, die Kosten zu ermitteln, den Tisch geschmackvoll zu decken und professionell zu servieren! Die Wichtigkeit von guten und frischen Lebensmitteln zu erkennen und sie bwechslungsreich zu kombinieren. Den Geschmacks- und Geruchsinn zu trainieren.
angesprochene Altersklasse
Dieser ganzheitliche Ernährungsführerschein ist für die Klassen 5-10, aller Schularten, geeignet.
Kosten
Alle 6 Module kosten 600 Euro. Es können auch einzelne Module gebucht werden zu je 120 Euro. In den Preisen sind die Mahlzeiten enthalten.
Kontakt
Jutta Spranz
Littenweilerstraße 25
79117 Freiburg
juttaspranz@web.de
  


Lernzirkel zu Ernährungsthemen

Im Rahmen der Landesinitiativen Blickpunkt Ernährung („Vom Acker bis zum Teller“) und BeKi (Bewusste Kinderernährung) wurden Lernzirkel zu verschiedenen Themen (Gemüse, Milch, Kartoffel…) erarbeitet und erprobt. Diese Lernzirkel stehen teilweise im Internet unter www.beki-bw.de zum
Download bereit.
In der Regel wird einmal jährlich ein Lernzirkel vom Fachbereich Landwirtschaft für den Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und der Stadt Freiburg zum Besuch mit der Klasse angeboten: handlungsorientiert,
spannend und zum genießen.


Ziel des Projektes
Wertschätzung unserer Nahrungsmittel
Herkunft, Inhaltsstoffe und gesundheitliche Wirkung der Lebensmittel
(Hauswirtschaftliche) Kenntnisse und Umgang mit Lebensmitteln
Ernährung mit allen Sinnen
angesprochene Altersklasse
Grundschule bis Sekundarstufe 1, Berufsschulen
Kosten
Keine, ggf. Lebensmittelkosten
Kontakt
Fachbereich Landwirtschaft
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anja Meyer (Dipl. oec. troph, BeKi-Koordinatorin)
Europaplatz 3
79206 Breisach
Tel.: 0761 – 2187 – 5814
E-Mail: anja.meyer@lkbh.de


Schritt für Schritt zum "Sternchen"Koch - Kochkurs für Kinder in der Esswerkstatt

  • Vermittlung von Freude an Küchen-Können und Genuss an der Geschmacksvielfalt
  • Schmexperimente zu Lebensmitteln
  • Lebensmittelkenntnisse
  • Esskultur

Ziel des Projektes
Förderung der Selbstkompetenz in der gesunden Ernährung und auch in der Esskultur
angesprochene Altersklasse
8-12 Jahre
Kosten
40 € für vier Termine (Sa 11-14 Uhr)
Kontakt

Prof. Dr. Udo Ritterbach
PH Freiburg
Kunzenweg 21
79117 Freiburg

ritterbach@ph-freiburg.de  

(Kooperation mit VHS Freiburg, Frau Gebhardt – s. auch VHS-Angebot)



Schüler auf dem Bauernhof

Woher kommen unsere Lebensmittel? Wie verwandelt die Kuh Gras in Milch? Was müssen unsere BetriebsleiterInnen wissen, um gesunde Lebensmittel erzeugen und die Kulturlandschaft pflegen zu können?
Solche Fragen können heute viele Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene kaum mehr beantworten. Der früher selbstverständliche Kontakt zwischen Landwirtschaft und Bevölkerung ist in den letzten Jahrzehnten verloren gegangen. Mit ihm schwindet das Wissen über die Herkunft und Verarbeitung unserer Lebensmittel. In den Lehrplänen der Schulen gibt es
viele Berührungspunkte mit Themen aus der Landwirtschaft, die sich sehr gut altersgerecht auf den Betrieben umsetzen lassen. „Schüler auf dem Bauernhof“ ermöglicht halb- bis mehrtägige Unterrichtsbesuche auf landwirtschaftlichen Betrieben.


Ziel des Projektes
Das Projekt wurde 1991 von den baden-württembergischen Landjugendverbänden mit dem Ziel gegründet, die Landwirtschaft wieder erlebbar zu machen. Bei Besuchen auf landwirtschaftlichen Betrieben sollen SchülerInnen die Landwirtschaft hautnah erfahren.
angesprochene Altersklasse
Schulklassen aller Altersstufen
Kosten
je nach Fördersituation kostenfrei; alles weitere Verhandlungssache mit dem/der Betriebsleiter/in
Kontakt
Bund Badischer Landjugend e.V.
Friedrichstraße 41
79098 Freiburg
Tel. 0761/2713330


ScienceKids - Staunen und Be-greifen

"ScienceKids: Kinder entdecken Gesundheit" orientiert sich an Konzepten eines "anderen" Lernens-der sog. "Handson-Pädagogik".
ScienceKids:Kinder entdecken Gesundheit" macht aus Kinderfragen einen abgestimmten und kooperativen Lernprozess von Kindern, Erwachsenen, Lehrern und Schülern bei dem es darum geht, gemeinsam Antworten und Lösungen zu finden. "Hands on" - Lernen bei ScienceKids befähigt Schüler dazu, in Ursache-Wirkungsmechanismen zu denken, ihre individuellen Erfahrungen zu hinterfragen, zu begründen und zu deuten. Dazu wurden Lehr- und Lernmaterialien entwickelt, die Kindern der Primarstufe
ganzheitliche Zugänge zur Erfahrung ihrer Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten ermöglichen. Die Lernmaterialien (2 Handreichungen und ein Minilabor) sind passgenau auf die Bildungspläne für
Grundschulen in Baden-Württemberg abgestimmt und sind in die Fächerverbünde "Mensch-Natur-Technik" und "Bewegung, Spiel und Sport" implementiert.


Ziel des Projektes
  • Verankerung von Gesundheitsbildung durch Settingansatz in den Schulen
  • Handlungsorientiertes und alltagsnahes Lernen
  • Verbindung von Ernährung und Bewegung und individuelles„Be-greifen“ sollen für die Kinder im Vordergrund stehen mit dem Ziel ganzheitliche Zugänge zu ermöglichen
  • Ganzheitliches Lernen (mit Kopf, Bauch, Herz und Verstand)
  • Je früher, desto besser: je früher Botschaften der Gesundheitsbildung vermittelt werden, je nachhaltiger ist die Wirkung auf die schulische und berufliche Entwicklung
angesprochene Altersklasse
Zielgruppe: Kinder im Grundschulalter und ihre Familien in Baden-Württemberg, Lehrkräfte und Schulleiter von Grund- und Sonderschulen in Baden-Württemberg, Vertreter der Schuladministration und Lehrerfortbildung Baden-Württemberg
Kosten
Jede Grundschule in Baden-Württemberg wurde mit den 2bändigen Handreichungen über das Kultusministerium bestückt. Nachbestellung der Materialien: je Band 9,80 Euro. Für die Unterstützung und Einführung an den Schulen stehen Ihnen die "AOK - die Gesundheitskasse" und ScienceKids-Multiplikationslehrer kostenfrei zur Verfügung. Die AOK unterstützt bei Information und Implementierung von ScienceKids bei Lehrer, Eltern und Schülern, z.B. im Rahmen von Projekttagen oder Schulfesten. Die ScienceKids-Lehrer stehen Ihnen zur Fort- und Weiterbildung und zur fachlichen Unterstützung zur Verfügung. Schulen die nicht über Chemie-und/oder Physikausstattung verfügen können zusätzlich ein sog. "Mini-Lab" (tragbares Minilabor mit Untensilien und Chemikalien ca. 360,00 Euro) erwerben
Kontakt

AOK Südlicher Oberrhein
Bettina Dürr 
Tel. 0761 2103283 oder per 
E-mail: bettina.duerr@bw.aok.de  

Ansprechpartner in der Lehrer-Fortbildung:
Hannelore Schult
Clara-Grundwald-Schule Freiburg
0761 2017452

hannelore.schult@t-online.de  

Birgit Carrera 
GHS Buchenbach, 
Tel. 07661 98510

birgit.carrera@gmx.de  

Koordinatior RP Freiburg:
Wolfgang Kimmig
GS Kirchzarten
Tel. 07661 98460

w.kimmig@web.de  



Tagespraktikum, Arbeit mit der mobilen Esswerkstatt "Wir backen unsere Brötchen selber"

Kennenlernen von Pflanzen und Tieren als Grundlage unserer Lebensmittel, sachgerechte Verarbeitung von Lebensmitteln zu leckeren und gesunden Mahlzeiten (Frühstück bis Abendbrot), Gestaltung von Esssituationen, 12-14 Veranstaltungen (je 120 Minuten)


Ziel des Projektes
Förderung der Selbstkompetenz in der gesunden Ernährung und in der Esskultur
angesprochene Altersklasse
jeweils die 2. Klasse der Feyelgrundschule in Ebnet
Kontakt

Dr. Brunhilde Kienzle
PH Freiburg
Kunzenweg 21
79117 Freiburg

Tel. 0761/682368
kienzleb@ph-freiburg.de



Tiger Kids: Adipositasprävention im Kindergarten

Die Chancen, das Bewegungs- und Ernährungsverhalten im Kindergartenalter erfolgreich zu beeinflussen, sind besonders groß, weil es in den ersten Lebensjahren entscheidend geprägt wird. Die Eltern, deren Mitarbeit für eine erfolgreiche Verhaltensprävention unverzichtbar ist, sind im Kindergarten ihrer Kinder gut erreichbar und motivierbar und werden bei dem Programm aktiv miteinbezogen.
Die Kindergartenkinder sollen nachhaltig an gesünderes Essen herangeführt werden und es sollen mehr Bewegungselemente in den indergartenalltag eingebaut werden.
Es soll gezielt drei Mal wöchentlich eine Stunde Sport getrieben werden, sowie wöchentlich ein gemeinsames Frühstück wie auch weitere Aktivitäten zum Kennenlernen und zur Verarbeitung von Lebensmitteln gestaltet werden. Die Gesundheitsbildung mit TigerKids ist ein Settingansatz.


Ziel des Projektes
Das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Kinder soll positiv beeinflusst werden. Dabei soll der Obst- und Gemüseverzehr bei den Kindern gesteigert und der Verzehr von energiereichen Lebensmitteln reduziert werden. Energiefreie bzw. energiearme Getränke sollen bevorzugt und vermehrt getrunken werden. Die körperliche Aktivität soll täglich eine Stunde betragen und der PC- bzw. der TV-Konsum soll auf eine Stunde pro Tag reduziert werden.

Im Kindergarten soll ein magischer Obstteller, eine Getränkebar, ein gemeinsames Frühstück pro Woche und wöchentlich drei Bewegungsstunden in den Alltag integriert werden. Mit Hilfe einer Tigerhandpuppe und der Lock, die alles weiß, soll den Kindern Ernährungswissen spielerisch vermittelt werden.
Diese Ziele sollen nachhaltig in den Kindergarten- und Familienalltag integriert werden, um langfristig die steigende Adipositasprävalenz in der Bevölkerung und deren Folgen entgegenzuwirken.
angesprochene Altersklasse

Kinder im Alter von 3-6 Jahre. Multiplikationsfortbildung für alle Erzieherinnen durch die AOK
Kosten

Kostenfrei durch die AOK. Material: Leitfaden für Erzieherinnen für Bewegungs- und Ernährungsfortbildung. Die kleine LOK die alles weiß (ein Holzzug mit 6 Waggons)
Kontakt

AOK Südlicher Oberrhein
Frau Susanne Senica
Tel. 0761 2103-350

susanne.senica@bw.aok.de


Bilder von der Ökostation

(c) Ökostation
(c) Ökostation
(c) Ökostation