Hilfen zu Hause

In Freiburg gibt es zahlreiche Anbieter von ambulanten und teilstationären Hilfen, die von alten, kranken oder behinderten Menschen genutzt werden können, damit sie so lange wie möglich in der eigenen Wohnung und vertrauten Umgebung leben können.



Hausnotruf

Ein Hausnotrufgerät ermöglicht es Menschen, die allein und überwiegend selbständig in ihrer Wohnung leben, sich in Notlagen bemerkbar zu machen. Dies kann insbesondere bei Beeinträchtigungen durch Erkrankung, Behinderung oder Alter hilfreich sein. Mit einem Notrufsender, der um den Hals oder am Arm getragen wird, kann in einer Notlage per Knopfdruck Kontakt mit der Hausnotrufzentrale aufgenommen werden. Diese ist rund um die Uhr besetzt und vermittelt dann sofort die notwendige Hilfe.



Essen auf Rädern

Essen auf Rädern kann auf Dauer, an einzelnen Tagen oder auch vorübergehend (z.B. wegen Krankheit) bestellt werden. Täglich stehen verschiedene Menüs bei den Anbietern zur Auswahl, die meist ab 10 Uhr warm ausgeliefert werden.



Unterstützung im Haushalt, Alltag und in der Betreuung

Die Liste gibt einen Überblick über
- Mobile Soziale Dienste/ Nachbarschafthilfen und
- gewerbliche Anbieter, Börsen und Vereine

Die Dienste bieten Unterstützung und Hilfe im Haushalt und im Alltag an. Die Aufgabenbereiche umfassen z.B. Hilfen im Haushalt, Begleitung und Betreuung und einfache Hilfe bei der Pflege.



Ambulante Pflegedienste

Bei Pflegediensten und Sozialstationen sind überwiegend ausgebildete Alten- und Krankenpfleger tätig. Die Hilfen umfassen u.a. Grund- und Körperpflege, An- und Auskleiden, Lagern, Hilfe beim Toilettengang. Diese Unterstützungen können teils mit der Pflegeversicherung abgerechnet werden. Manche Pflegedienste bieten zusätzliche Spezialisierungen, wie Intensivpflege, Palliativpflege, Sterbebegleitung, Nachteinsätze, und hauswirtschaftliche Dienste und Betreuung von Menschen mit Demenz.



Zeitintensive Betreuung und Pflege

Zeitintensive Pflege und Betreuung bis hin zur Rund-um-die-Uhr Pflege in der Wohnung des zu Pflegenden ist in verschiedenen Modellen organisierbar. Neben den Leistungen der Pflege- bzw. Krankenversicherung ist meistens noch ein erheblicher Eigenanteil zu finanzieren.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, eine 24-Stunden-Betreuung abzudecken:
entweder wird ein Pflegedienst in Kombination mit einem Betreuungsdienst oder einem Mobilen Sozialen Dienst beauftragt oder eine Betreuungskraft übernimmt die Betreuung und wohnt vor Ort.
Einige Anbieter/ Pflegedienste in Freiburg bieten die Vermittlung von Betreuungskräften aus dem europäischen Ausland an.


Wenn die Betreuung durch eine Betreuungskraft aus Osteuropa in Frage kommt, sollte man sich im Vorfeld informieren und einige Dinge beachten.
Zwei Flyer bezüglich Betreuungskräfte aus Mittel- und Osteuropa geben Hinweise und Empfehlungen:
- Flyer: Allgemeine Informationen und rechtliche Hinweise (177,7 KB)
- Flyer: Hinweise und Empfehlungen für Privathaushalte / Was ist im Vorfeld zu bedenken? (689,7 KB)


Fahrdienste für Menschen mit Behinderungen

Für Menschen mit Behinderungen, die Fahrzeuge mit Hebebühne bzw. Auffahrrampe benötigen, gibt es spezielle Fahrdienste. Die Fahrtkosten und Buchungsmodalitäten sind unterschiedlich und der folgenden Zusammenstellung zu entnehmen. 



Betreuungs- und Entlastungsangebote in Freiburg - Anerkannte Angebote nach § 45a SGB XI

Zusätzlich zu Pflegegeld oder Pflegesachleistungen haben zu Hause lebende
Versicherte Anspruch auf den Entlastungsbeitrag in Höhe von 125 €. 
Der Betrag kann zweckgebunden eingesetzt werden zur Unterstützung im Alltag z.B. für besondere Angebote der Anleitung und Betreuung, hauswirtschaftliche Versorgung durch Pflegedienste, Tages- und Nachtpflege, Kurzzeitpflege sowie für nach Landesrecht anerkannte „Angebote zur Unterstützung im Alltag“.



Tagespflege/- Tagesgruppen/ Betreuungsgruppen

Die Tagespflege, die Tagesbetreuung sowie die Betreuungsgruppen bieten halb- oder ganztags Betreuung und Pflege außerhalb der Wohnung an. Die Besucher der Gruppen können an Angeboten wie Gesprächen, Singen, Spielen, Bewegung und handwerklichen oder hauswirtschaftlichen Tätigkeiten teilnehmen. Oftmals werden gemeinsame Mahlzeiten wie Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee und Getränke angeboten. Der Besuch der Tagespflege und -betreuung ist an einem oder mehreren Wochentagen möglich. In der Regel werden Fahrdienste für die Hin-und Rückfahrt angeboten.



Kurzzeitpflege in Freiburg

Kurzzeitpflege ist ein zeitlich begrenzter Aufenthalt pflegebedürftiger Menschen in einem Pflegeheim. Dies kann notwendig werden, wenn der/die pflegende Angehörige in Urlaub geht, eine Kurmaßnahme durchführen möchte oder erkrankt. Manche Einrichtungen haben planbare Kurzzeitpflegeplätze, bei denen Sie die Reservierung im Vorfeld vornehmen können.



Kurzzeitaufenthalte für ältere Menschen in Freiburg ohne oder mit geringem Hilfsbedarf

Die folgenden Angebote können von älteren Menschen genutzt werden, die relativ selbstständig sind und die für ihren Urlaub beziehungsweise während des Urlaubs von Angehörigen eine gewisse Versorgung und Geborgenheit wünschen. Selbstständigkeit bei der Tagesgestaltung sollte in der Regel vorhanden sein. Leichte pflegerische Hilfen sind nach Absprache möglich.


Kontakt

Bild der Verwaltungsstelle
Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt
Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-30 32
Fax (07 61) 2 01-30 39
Offene Sprechzeit
Allgemeine Öffnungszeit (Außerhalb der Sprechzeiten telefonisch und nach Terminvereinbarung)
Mo
09:00 - 12:00 Uhr
Di
09:00 - 12:00 Uhr (nur nach Terminvereinbarung)
Mi
09:00 - 12:00 Uhr
Do
geschlossen
Fr
09:00 - 12:00 Uhr

Erdgeschoss, barrierefrei erreichbar