Technik im Alter

Technik beeinflusst zunehmend das Leben und Wohnen auch im Alter:  vom Fahrkarten- und Bankautomaten, Handy, Internet bis zu Beleuchtung mit Bewegungssensorik, Gehhilfen, Hörgeräte, Herdabschaltautomatik und Haustechnik. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, welche den Alltag bereichern und erleichtern.

Das Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt informiert und berät dazu neutral. Gegliedert in die Bereiche Alltagshilfen, Kommunikation, Sicherheit und Erinnerung gibt es Technik zum Anfassen und Ausprobieren, zwischen Komfort und Notwendigkeit. Da der individuelle Nutzen und die Handhabung entscheidend sind, können Geräte befristet und kostenlos ausgeliehen werden.
 
Das Seniorenbüro der Stadt Freiburg bietet neben Beratungsgesprächen, auch Vorträge bzw. Veranstaltungen, sowie Informationsmaterial rund um das Thema Technik im Alter.
 
Vertiefende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Von 2014 – 2016 war das Seniorenbüro eine von 22 kommunalen Beratungsstellen: „Besser leben im Alter durch Technik“, ein Projekt im Handlungsprogramm des BMBF der Mensch-Technik-Interaktion im demografischen Wandel. (Nähere Informationen unter: www.mtidw.de)


Kontakt

Regina Bertsch
Bild des persönlichen Kontakts  Bertsch
Telefon (07 61) 2 01-30 34
Aufgaben:

Arbeitsschwerpunkte:

  • Information, Beratung, Vermittlung von Angeboten und Hilfen
  • Ambulante Hilfen, Rehabilitation
  • Leben mit chronischen Erkrankungen (insbesondere Demenz und Depression)
  • Information über gesetzliche Grundlagen und Kostenregelungen
  • Projektarbeit
Alexandra Kohler
Bild des persönlichen Kontakts  Kohler
Telefon (07 61) 2 01-30 31
Aufgaben:

Arbeitsschwerpunkte:

  • Information, Beratung, Vermittlung von Angeboten und Hilfen
  • Ambulante Hilfen, Rehabilitation
  • Leben mit chronischen Erkrankungen (insbesondere Demenz und Depression)
  • Information über gesetzliche Grundlagen und Kostenregelungen
  • Projektarbeit