Informationen für STÄRKE-Anbieter/-innen

Allgemeine Familienbildungskurse im 1. Lebensjahr des Kindes

(Regelung ab 01.07.14)

Die Landesregierung und die an STÄRKE beteiligten Verbände haben sich entschieden, dass ab 01.07.14 allgemeine Angebote der Familienbildung, die sich an Familien mit Kindern im 1. Lebensjahr richten, zwar weiterhin allen Familien mit einem Neugeborenen empfohlen werden sollen (Informationsmappe für Eltern von Neugeborenene), aber nicht mehr für jede Familie Landesmittel zur Verfügung gestellt werden.

Ziel des Programms ist es, finanziell schlechter gestellten Familien früher als bisher konkrete Unterstützung und Hilfe zugänglich zu machen.

Für die Träger ergibt sich folgender Ablauf:

  • Eltern in prekären finanziellen Lebenslagen, für die eine Erstattung der Teilnahmegebühren eines allgemeinen Familienbildungsangebotes im ersten Lebensjahr eines Kindes in Betracht kommt, füllen die folgende Anlage 1 aus.
    Anlage1 - Antrag Eltern allg. Familienbildung (Verbleib beim Bildungsträger) (451,5 KB)

    Welche Situationen als finanziell prekär anerkannt sind, finden Sie in diesem Antragsformular für die Eltern.

    Die Teilnahmekosten können pro Elternteil und pro Kind im 1. Lebensjahr bis zu höchstens 100,- € erlassen werden.
  • Sie als Bildungsträger überprüfen die Voraussetzungen und beantragen und rechnen die Zuschüsse mit der Anlage 2 – Antrag u. Abrechnung allg. Familienbildungskurs (233,2 KB) ab.
     
    Wird ein Kurs von den Eltern aus gutem Grund nach mindestens der Hälfte der vorgesehenen Dauer abgebrochen, darf nur die Hälfte der Kursgebühr abgerechnet werden. Abrechnungszeitraum ist der 01.12. – 30.11.
  • Bei Bedarf können diese Eltern Hausbesuche mit Beratung flankierend oder im Anschluss an die bezuschusste Teilnahme an einem Bildungsangebot im ersten Lebensjahr des Kindes erhalten (siehe Informationen zu Hausbesuchen).

Sollte sich bei einer Familie ein weiterer Bedarf an Unterstützung herausstellen, so können Sie diese an ein Bildungsangebot im Bereich STÄRKE-plus vermitteln oder die Familie zu einer Hilfe zur Erziehung motivieren.

Kontakt

Ansprechpartnerinnen für die Stadt Freiburg sind:

Für Kursanerkennung, fachliche Inhalte und Organisation:

Kompetenzzentrum Frühe Hilfen
Leisnerstr. 2
79110 Freiburg

Elmar Weber
Tel. 0761/201-8551
elmar.weber@stadt.freiburg.de

Für die Abrechnung der Kurse:

Amt für Kinder, Jugend und Familie
Abteilung 1 Verwaltung
Kaiser-Joseph-Str. 143
79098 Freiburg