Aufräumaktion am Schauinsland am Sonntag, 28. Mai

Beim „Respect the Mountains“-Tag können Freiburgerinnen und Freiburger ihren Hausberg entrümpeln - Vormittags Müll einsammeln, danach Barbecue und Freizeitspaß mit Geocaching, Downhill-Roller oder Bergwerks-Tour

Der Schauinsland erlebt am Sonntag, 28. Mai, von 10 bis 16 Uhr wie in den Vorjahren (damals unter dem Namen „Envirotrek“) eine große Aufräumaktion für Freiwillige. Dabei können Freiburger und Freiburgerinnen ihren Hausberg auf einer gemeinsamen Wanderung von Abfällen befreien. Die Teilnahme ist frei. Alle Teilnehmer erhalten ein Mittagessen (einfaches Grillbuffet), ein T-Shirt und können zwischen mehreren Outdoor-Aktivitäten frei wählen. Mitzubringen sind robuste, wasserdichte Schuhe, ausreichend Trinkwasser, Sonnencreme und eine All-Wetter-Jacke.
 
Die Anmeldung für den Trek läuft über das Forstamt, per Mail (andreas.schaefer@stadt.freiburg.de) oder telefonisch (Tel. 0761/201-6213, 0176/6347 1864).
 
Millionen von Touristen besuchen Jahr für Jahr die europäischen Mittelgebirge und Alpen. Allein die VAG bringt jährlich über 200.000 Fahrgäste auf den Schauinsland. Sie nehmen bleibende Eindrücke mit, hinterlassen jedoch auch Spuren, meist in Form von Müll.
 
Deshalb veranstaltet der gemeinnützige Bergsportverband UIAA (Internationale Union der Alpinismusvereinigungen) unter dem Namen „Respect the Mountains“ eine Serie von Aufräumaktionen in besonders beliebten Berggegenden. Dabei genießen die Teilnehmer die Bergnatur und räumen en passant auf. In diesem Jahr wurden sechs Ziele in vier Ländern zwischen Piemont und den Kanaren ausgesucht. Die Reihe beginnt am 28. Mai in Freiburg und endet am 23. September auf Teneriffa.
 
Wie in den Vorjahren hat die UIAA auch in Deutschland einen Berg in ihren Kalender aufgenommen. Wiederum ist dies der Schauinsland – auch weil die bisherigen Aktionen hier so gut nachgefragt und in der Bilanz so erfolgreich waren. Von 2012 bis 2016 hatten Freiwillige am Schauinsland allein an diesen vier Aktionstagen über drei Tonnen Müll eingesammelt, von einer ganzen Waschmaschine bis zu Matratzen, Autoreifen und einer Fanta-Flasche aus den 60er Jahren.
 
In diesem Jahr will das städtische Forstamt mit „Respect the Mountains“ ein weiteres Gebiet am Freiburger Hausberg säubern und hofft auf rege Teilnahme. Da der Termin noch nicht in den Schulferien liegt, ist mit bis zu 50 Teilnehmern zu rechnen. Partner der Aktion sind die VAG, das Restaurant Bergstation, das Museumsbergwerk Schauinsland und die Rollerstrecke Downinsland.
 
Treffpunkt ist am Sonntag, 28. Mai, um 9.30 Uhr die Talstation der Schauinslandbahn (GPS: N 47° 56.154’ E 7° 51.933’). Hier bestehen reichlich Parkmöglichkeiten, auch die Anreise mit dem Nahverkehr ist einfach: aus der Innenstadt mit Stadtbahn 2 bis Günterstal, dann Bus 21 bis Talstation. Um 10 Uhr fahren alle Teilnehmer gemeinsam mit der Schauinslandbahn hoch. An der Bergstation erhalten sie eine Einweisung, werden in Gruppen aufgeteilt und mit den nötigen Reinigungsgeräten ausgestattet. Das „Clean-up“ (Müllsammeln) auf dem Schauinsland beginnt gegen 11 Uhr und dauert bis 13 Uhr.
 
Nach dem Müllsammeln gibt es für alle Teilnehmenden ein Mittagessen vom Grill; für Vegetarier ist gesorgt. Gegen 13.45 Uhr folgt die Preisverleihung: Wer das originellste Abfallstück findet, gewinnt ein Paar Schuhe aus der neuen Keen-Schuhkollektion. Um 14 Uhr beginnen die Outdoor-Aktivitäten. Die Teilnahme daran ist frei. Zur Wahl stehen eine Downhillroller-Fahrt, eine abenteuerliche Bergwerksführung oder Geocaching am Hausberg. Gegen 16 Uhr ist der Aktionstag beendet.
 
Die UIAA wurde 1932 gegründet und hat 82 Mitgliedsverbände in 58 Ländern, die 3 Millionen Kletterer und Bergsteiger vertreten. Sie setzt sich für das Wachstum und den Schutz des Klettersports und des Bergsteigens weltweit ein, fördert sichere und ethisch korrekte Bergpraktiken und unterstützt und einen verantwortungsbewussten, ökologischen Umgang mit der Bergwelt. Die UIAA ist vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannt, ihr Sitz ist in Bern.

Ihr Ansprechpartner im Presse- und Öffentlichkeitsreferat:
Toni Klein, Telefon: 0761/201-1330
E-Mail: toni.klein@stadt.freiburg.de

Veröffentlicht am 12.05.2017

Kontakt

Forstamt
Forstamt
Günterstalstraße 71
79100 Freiburg
Telefon 0761/ 201-6201 oder -6202, Wochenendnotfalldienst: 0175 / 9322476
Fax 0761 / 77982
Öffnungszeiten
Allgemeine Öffnungszeit
Mo
08:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Di
08:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Mi
08:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00 Uhr
Do
08:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Fr
08:00 - 12:00 Uhr