Home Leben in Freiburg Mobil in Freiburg ... per Rad Lastentransporte mit dem Rad

Pack’s Rad!

Lastentransporte mit dem Rad

Freiburg ist eine Stadt der kurzen Wege. Viele der täglichen Ziele lassen sich deshalb hervorragend zu Fuß und mit dem Rad erreichen. Bei der Gepäckmitnahme stößt ein normales Alltagsrad allerdings manchmal an seine Grenzen. Eine Vielzahl von verschiedenen Trägersystemen und Angeboten ermöglicht es den Freiburgerinnen und Freiburgern jedoch, viele ihrer Erledigungen trotzdem ohne Auto zu bewältigen. Ganz nach dem Motto: Pack’s Rad!


Der Klassiker im Alltagseinsatz: Transport auf oder am Gepäckträger

Mit einem stabilen Gepäckträger am Rad – unter Umständen ergänzt mit einigem sinnvollen Zubehör - lassen sich im Alltag sicherlich viele Transportaufgaben meistern. Ein gutes Beispiel findet sich am Freiburg-Rad: Der in den Rahmen integrierte Gepäckträger kann bis zu 40 kg transportieren. Mit Fahrradtaschen lässt sich ein Stadtrad am einfachsten zu einem funktionellen "Gepäckträger" aufrüsten. Durch den niedrigen Schwerpunkt ist die Zuladung kaum zu spüren und die täglichen Einkäufe oder andere Dinge des täglichen Gebrauchs lassen sich unkompliziert transportieren. Gerade wasserdichte Fahrradtaschen, die auch als Rucksack getragen werden können, erweisen sich im Alltagseinsatz als besonders praktisch. Andere Systeme bieten an- oder aufsteckbare Körbe bzw. Kisten, in denen ebenfalls unkompliziert Gegenstände auf dem Rad mitgenommen werden können. Oftmals reicht vielleicht auch schon ein starker Spanngurt, mit dem sich eine stabile Obstkiste auf dem Gepäckträger befestigen lässt und so die Einkäufe aus dem Supermarkt nach Hause kutschiert werden können. Neue Trägersysteme mit ausgeklügelten Klicksystemen erlauben sogar, Gepäck am Fahrrad gegen Diebstahl zu sichern.

Freiburg-Rad beim Einkauf auf dem Münstermarkt (Foto: asr)


Die multifunktionellen Begleiter: Fahrradanhänger

Wer in den Morgenstunden durchs Stadtgebiet radelt, dem bleibt eines nicht verborgen: Viele Nachwuchs-FreiburgerInnen lassen sich von ihren Eltern bequem im Radanhänger in die Kita kutschieren. Doch was bis zu zwei Kindern Platz bietet, hält auch Getränkekisten oder den gesamten Wocheneinkauf aus. Neben Kinderanhängern gibt es auch spezielle Lastenanhänger. Für besonders umfangreiche Transportbedürfnisse gibt es sogar Modelle mit Auflaufbremse oder sogar Elektrounterstützung.

Foto: Carla Cargo Engineering


Die urbanen Kleintransporter: Lastenräder

Foto: Roc-Ket Cargo Bikes

Wer einen geräumigen "Kofferraum" oder eine großzügige Ladefläche immer dabei haben möchte, für den ist ein Lastenrad genau das Richtige. Gerade im Segment der Lastenräder hat in den letzten Jahren eine dynamische Entwicklung stattgefunden. Ladefläche vorne oder hinten, ein- oder mehrspurig, mit oder ohne Elektrounterstützung - das Lastenrad ist heute Sinnbild für nachhaltigen urbanen Warentransport! Auf der Seite des Verkehrsclubs Deutschland e.V. findet man einen Überblick über die neue Vielzahl an Lastenradmodellen: lastenrad.vcd.org/marktuebersicht



Kostenloses Lastenradverleihsystem für alle Freiburgerinnen und Freiburger

Doch auch wer keinen geeigneten Radanhänger oder ein privates Lastenrad besitzt, kann größere Transporte dank dem kostenlosen Lastenradverleihsystem von LastenVeloFreiburg ohne Auto durchführen. Das Lastenradverleihsystem funktioniert ähnlich wie das Carsharing: Registrierte Nutzerinnen und Nutzer können die verfügbaren Räder rund um die Uhr reservieren und mittels einer persönlichen Chipkarte unkompliziert ausleihen. Mit den Rädern können Güter von bis zu 100 Kilogramm in einer abschließbaren Kiste transportiert werden. Der Service von LastenVeloFreiburg finanziert sich dabei ausschließlich über Spenden und Werbeeinnahmen und ist für die Nutzenden unentgeltlich. Weitere Informationen zum Lastenradverleihsystem unter: www.lastenvelofreiburg.de



"I bike Freiburg"-Lastenrad

In Zusammenarbeit zwischen LastenVeloFreiburg und dem Garten- und Tiefbauamt wurde nun das "I bike Freiburg"-Lastenrad in den Fuhrpark integriert. Dieses moderne Lastenrad vom Typ Bullitt wirbt fortan unter dem Slogan "I bike Freiburg" für das Radfahren in der Fahrradstadt Freiburg. Das Hauptaugenmerk ist dabei selbstverständlich, auch mal "mehr" Gepäck mit dem Rad umwelt- und stadtverträglich zu transportieren. Wie zum Beispiel "alten Plunder" zum Brettlemarkt oder "Zelt und Zeugs" an den Tunisee. Also: Pack’s Rad!

Georg Herffs, Verkehrsplaner im Garten- und Tiefbauamt mit dem LastenVeloFreiburg-Gründer Robert Schneider (v.l.)

Kontakt

Garten- und Tiefbauamt
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg

Rad- und Fußverkehrsbeauftragter:
Herr Bernhard Gutzmer
Tel. 0761 / 201 - 4684
bernhard.gutzmer@
stadt.freiburg.de

Bauliche Instandhaltung:
Herr Artur Wiestler
Tel. 0761 / 201 - 4750
artur.wiestler@
stadt.freiburg.de