United World College übernimmt stadtübergreifende Bachpatenschaft am Dietenbach

Am Mittwoch, 6. Dezember, arbeiten Schülerinnen und Schüler am Dietenbach - Um 10 Uhr Übergabe der Urkunde für die Bachpatenschaft

Das United World College (UWC) übernimmt eine Bachpatenschaft am Dietenbach. Im September 2014 öffnete das UWC in Freiburg erstmals seine Türen für Stipendiaten aus aller Welt. Seit dem Bestehen der Schule gibt es ein in den Lehrplan integriertes Angebot an außerschulischen Aktivitäten.

Derzeit laufen rund 40 Projekte, in denen sich die Schülerinnen und Schüler einmal wöchentlich engagieren. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Kooperationen mit karitativen Einrichtungen und Schulen.

Neben der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder älteren Menschen, beinhaltet das Programm aber auch den Bereich Umwelt- und Naturschutz. Das UWC nahm deshalb über das Garten- und Tiefbauamt (GuT), Kontakt mit den Bachpaten Freiburg auf und übernahm eine stadtübergreifende Bachpatenschaft. Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern ist seit Ende Oktober jede Woche für zwei bis drei Stunden im Einsatz, um die rund 60 bereits bestehenden Bachpatengruppen in ihrer Arbeit zu unterstützen.

Bedingt durch Fischschonzeiten und niedrige Temperaturen, werden die Gewässer von den Bachpaten zwischen Anfang Oktober bis Ende Februar nicht betreten. Die Zeit wird deshalb von den Gruppen für Arbeiten genutzt, die nur in diesen Monaten durchgeführt werden können, wie beispielsweise Büsche und kleine Bäume zurückschneiden oder Vogelnistkästen kontrollieren und reinigen.

Aktuell unterstützen die Schülerinnen und Schüler des UWC die Adolf-Reichwein-Schule, die seit über 20 Jahren eine Patenschaft für einen schulnahen Abschnitt des Dietenbachs übernommen hat. Im letzten Jahr gab es vermehrt Beschwerden von Bürgern, dass der Dietenbach zuwächst. Anlass für die Bachpatinnen und –paten mit Ast- und Rosenscheren am Bachufer unter anderem Brombeerbüschen auf den Leib zu rücken. In drei Arbeitseinsätzen wurden bisher rund 50 Quadratmeter Fläche freigeschnitten.

Info Bachpaten Freiburg

Die Bachpaten Freiburg sind seit 1989, in mittlerweile 64 Gruppen mit Bürgerinnen und Bürgern jeden Alters für die Belange der städtischen Gewässer im Einsatz.
Sie überprüfen die Wasserqualität, betreiben Gehölzpflege, entfernen Neophyten und schaffen Kleinbiotope für spezielle Pflanzen- und Tiergruppen.
Tätig sind sie an den Gewässern II. Ordnung, für die die Stadt, unterhaltspflichtig ist, wie beispielsweise den Dietenbach, Kronenmühlebach, Dorfbach St. Georgen. Für die Dreisam als Gewässer I. Ordnung ist dagegen das Regierungspräsidium zuständig.

Weitere Informationen zu den Bachpaten Freiburg sind über das Bachpatenbüro im GuT, Ann Zirker, E-Mail: bachpaten@stadt.freiburg.de , oder per Telefon unter 201-4456 erhältlich.

Ihre Ansprechpartnerin im Presse- und Öffentlichkeitsreferat:
Martina Schickle, Telefon: 0761/201-1350
E-Mail:martina.schickle@stadt.freiburg.de

Veröffentlicht am 05.12.2017

Social Media


Pressekontakt

Pressereferat
Pressereferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-13 10
Fax (07 61) 2 01-13 99
Büro für Kommunikation
Büro für Kommunikation
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
E-Mail
Telefon (07 61) 2 01-10 10

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.