Schauinslandstrecke wegen bruchgefährdeter Bäume bis auf weiteres gesperrt

Der Schneefall der vergangenen Tage und der anhaltende Frost haben dafür gesorgt, dass in der vergangenen Nacht auf der Gießhübelstraße auf den Schauinsland hoch Bäume unter der Schneelast umgestürzt und die Straße blockiert haben. Dazu sind eine große Zahl wegen der Schneelast schräg stehende Bäume umsturzgefährdet. Die Hauptgefahr besteht oberhalb der Holzschlägermatte bis zum Bergrestaurant Schauinsland sowie auf der Gießhübelstraße.

Aufgrund der akuten Gefahr muss das Garten- und Tiefbauamt die Schauinslandstrecke ab der Abzweigung nach Horben / Bohrer bis zur Berggaststätte Schauinsland sowie die Gießhübelstraße bis auf weiteres sperren. Wegen der anhaltenden Kälte kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden, wann die Strecke wieder frei gegeben werden kann.

Ihre Ansprechpartnerin im Presse- und Öffentlichkeitsreferat:
Edith Lamersdorf, Telefon: 0761/201-1300
E-Mail: edith.lamersdorf@stadt.freiburg.de

Veröffentlicht am 01.12.2017

Social Media


Pressekontakt

Pressereferat
Pressereferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-13 10
Fax (07 61) 2 01-13 99
Büro für Kommunikation
Büro für Kommunikation
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
E-Mail
Telefon (07 61) 2 01-10 10

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.