Frauenwirtschaftstag am 19. Oktober

Digitalisierung in der Arbeitswelt - chancengleich?

Die Digitalisierung in der Arbeitswelt ist in vollem Gange. Sie ist mit vielen Chancen verbunden, jedoch nicht immer chancengleich. Wie wirkt sich die Digitalisierung auf verschiedene Berufe und vor allem auf Frauen im Beruf aus? Der diesjährige Frauenwirtschaftstag, der am 19. Oktober von 17 bis 19.30 Uhr im Historischen Kaufhaus stattfindet, dreht sich genau um dieses Thema.

Frau mit Brille sitzt am Schreibtisch und arbeitet mit dem Computer. Sie ist im Bild von der Seite zu sehen.
Was bedeutet die Digitalisierung für Frauen in der Arbeitswelt? Mit diesen und weiteren Fragen befasst sich der diesjährige Frauenwirtschaftstag. (Foto: fotolia/BillionPhotos.com)

Für viele Menschen ist der digitalen Wandel mit neuen Chancen für flexible Arbeitsformen und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbunden. Andere widerum fürchten einen rapiden Abbau von Jobs und sozialen Standards. Was sicher ist: Die sogenannte vierte industrielle Revolution betrifft so gut wie alle Branchen - und damit auch viele Tätigkeiten von Frauen. Wie sieht die Digitalisierung konkret in einzelnen Firmen aus und woran wird aktuell gearbeitet? Wie verändern sich betriebliche Abläufe? Welche neuen Anforderungen werden an die Mitarbeitenden gestellt und wie können sie damit umgehen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der diesjährige Frauenwirtschaftstag.

Thematisiert werden die Fragen in einer Gesprächsrunde mit vier Expertinnen aus Unternehmen der Region. Moderiert wird sie von der SWR Journalistin Brigitte Koerner. Die Politologin Christina Schildmann von der Hans-Böckler Stiftung blickt anschließend aus der Vogelperspektive auf die Auswirkungen der Digitalisierung und stellt Ergebnisse der Kommission „Arbeit der Zukunft“ vor. Dabei geht sie auch auf die Frage ein, wie sich beispielsweise soziale Berufe oder der Einzelhandel verändern und inwiefern flexible Arbeitszeiten zu einer besseren Balance zwischen Arbeiten und Leben führen. Im Anschluss besteht Gelegenheit zum Austausch bei Wein und Gebäck.

Veranstaltet wird der Frauenwirtschaftstag von der städtischen Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg – Südlicher Oberrhein, der Wirtschaftsförderung Region Freiburg und der FWTM. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung per Mail an frau_und_beruf@stadt.freiburg.de wird gebeten.

Weitere Informationen unter www.freiburg.de/frauundberuf.

Veröffentlicht am 12.10.2017

Kontakt

Freiburg Wirtschaft 
Touristik und Messe 
GmbH & Co. KG

Rathausgasse 33
79098 Freiburg

Tel. 0761/ 3881 - 1202, -1203
Fax 0761/ 3881 - 1299

wirtschaftsfoerderung@
fwtm.de