Kanu fahren, Pferde pflegen, Youtuber_in werden

Ferienpass 2017

Noch gibt es freie Plätze bei vielen Angeboten des Freiburger Ferienpasses - auch ins Freibad kann mit dem Pass günstiger, den es noch bis Ende der Sommerferien zu kaufen gibt.

Paddel über einem Fluss
Kanufahren ist eines der vielen Sommerangebote (Foto: fotolia/Alex Green)

Soll es Luftgewehrschießen, Comics zeichnen, Papier schöpfen, eine Führung im Narrenmuseum, Longboardfahren lernen, Fledermäuse fliegen sehen, tanzen wie die Superstars, Youtuber_in werden, Baumklettern oder Kanu fahren sein oder aber doch Raketen bauen? Im Ferienpass sind alle Angebote geordnet nach Alter, Zeit, und Kategorie. Auch gibt es 19 spezielle Angebote für Mädchen und fünf für Jungen. Viele Angebote sind behindertengerecht, barrierefrei oder mit geringen Deutschkenntnissen nutzbar.

Online kann schon jetzt geschnuppert werden: Die Seite www.freiburger-ferienpass.de ist bereits offen.

Mit dem Pass wird auch das Schwimmbad billiger

Wie im Vorjahr zahlen die Freiburger Kinder 11,50 Euro für den Pass, jedes weitere Geschwisterkind 9,50 Euro. Kinder aus den Umlandgemeinden oder zu Besuch in Freiburg bezahlen 17,50 Euro, jedes weitere Geschwisterkind 14,50 Euro. Bei Vorlage der gültigen Freiburger FamilienCard erhält jedes Freiburger Kind eine Ermäßigung von 2,50 Euro auf den Kaufpreis.

Wer den Ferienpass hat, kann zusätzlich zwischen 31. Juli und 8. September für nur 70 Cent die städtischen Schwimmbäder besuchen.

Alle weiteren Infos finden Sie unter www.freiburger-ferienpass.de

Veröffentlicht am 04.07.2017
Kommentare (0)
Kommentar

Termine