Platz für 95 Kinder im Rundling am neuen Rathaus

Kita in Kinderhänden

Sie ist hell, rund und lädt zum fröhlichen Spielen ein: die neue städtische Kita am Eschholzpark beim neuen Rathaus im Stühlinger. Seit dieser Woche spielen, basteln, singen und hopsen 37 Kinder in dem zweigeschossigen Rundling.

Runde Sache: Seit dieser Woche ist die Kita am neuen Rathaus in Betrieb. (Foto: A. J. Schmidt)

Bis zur offiziellen Eröffnung im Herbst werden 58 Kinder hinzukommen, denn insgesamt bietet die Kita Platz für 95 Kinder, davon 30 für Unter-Dreijährige. Zwei Drittel davon können den ganzen Tag betreut werden, ein Drittel zwischen 8 und 15 Uhr. Neu an der 21. Kita in städtischer Trägerschaft ist, dass hier die Kinder städtischer Mitarbeitenden Vorrang haben, weil sie in erster Linie als Betriebs-Kita dient. So können die Eltern nahe am Arbeitsplatz im neuen oder im technischen Rathaus ihre Kinder betreuen lassen. Momentan sind das rund ein Drittel der Plätze, die weiteren füllen Kinder aus dem Stühlinger.

Bei einer Besichtigung am Mittwoch zeigten sich Oberbürgermeister Salomon, Schulbürgermeisterin Stuchlik sowie Baubürgermeister Haag glücklich darüber, dass sich das Haus nun mit Leben füllt. Auch die 25 städtischen Erzieherinnen und Erzieher erfreuen sich an den hellen Räumen und den abwechslungsreichen Außenanlagen für das inklusive und offene Konzept mit der Kombination von Stammgruppen und Bildungsbereichen wie zum Beispiel einem Atelier, einem Theaterraum, einer  Bibliothek, einem Bewegungsraum und anderem.

"Jetzt muss das Haus in Besitz genommen werden", meinte OB Salomon und verwies mit einem Schmunzeln darauf, dass es wohl nicht lange so ordentlich in den Räumen bleiben würde, "was auch gut ist". Rund 5,6 Millionen Euro hat der Bau ohne die bewegliche Ausstattung gekostet. Das Passivhaus ist eine Holzhybridkonstruktion, das heißt die Bodenplatte, einzelne Wände und die Decke im Erdgeschoss sind aus Beton, der Rest aus Holz.

Veröffentlicht am 04.05.2017

Termine