28. April – 22. Juni 2017

Weltensammlerinnen

Ausstellungen – Lesungen – Filme – Tanz – Theater - Workshops

Die Freiburger Veranstaltungsreihe "Weltensammlerinnen" zeigt 23 Künstlerinnen aus 23 verschiedenen Herkunftsländern, die im deutschsprachigen Raum leben und arbeiten. In ihren Werken und Aktionen befragen sie Realitäten und hinterfragen scheinbare Selbstverständlichkeiten. Sie zeigen auf, dass Identitätsfindung ein steter Prozess ist, ein dynamisches Spiel von Zugehörigkeiten. Sie eröffnen neue Horizonte, indem sie Geschichte, Sprache und Kultur ihres Herkunftslandes ins Spiel bringen.

Auftakt ist am 28. April, 18 Uhr im E-WERK Freiburg.

Bürgermeister Ulrich von Kirchbach, Frauenbeauftragte Simone Thomas und Clementine Herzog vom Kulturamt Freiburg eröffnen die Ausstellung von Eriphyli Veneri.

Dr. Nicoletta Torcelli, Kuratorin, führt in die Ausstellung ein. Danach lädt die diesjährige Kleist-Preisträgerin Yoko Tawada, zu einer Performativen Lesung, im Anschluss steigt im Foyer die Party mit DJane Ph@ter Sound.

Die Stelle zur Gleichberechtigung der Frau der Stadt Freiburg veranstaltet die Reihe Weltensammlerinnen gemeinsam mit dem Kulturamt Stadt Freiburg und der Interessensgemeinschaft für Angewandte Lebensfreude e. V.
und in Kooperation mit:
E-WERK Freiburg e. V., freiburger filmforum, Fischmüllers Kabinett für ausserordentliche Erfahrungen, Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik Freiburg (hKDM), Kommunales Kino Freiburg e. V., Literaturbüro Freiburg, VHS Freiburg


Termine


Kontakt

Stelle zur Gleichberechtigung der Frau
Stelle zur Gleichberechtigung der Frau
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-17 00
Fax (07 61) 2 01-17 29
Frau Thomas

Frauenbeauftragte

E-Mail
Telefon (07 61) 2 01-17 00
Frau Umseher

Mitarbeiterin

E-Mail
Telefon (07 61) 2 01-17 10