Vorfahrt fürs Fahrrad in der Schützenallee

Wieder eine mehr: Die Schützenallee zählt jetzt zu den Straßen mit Fahrrad-Vorfahrt (Foto: GuT)

Die neuen blauen Piktogramme in der Schützenallee zeigen es: In der mit fast 600 Metern längsten Freiburger Fahrradstraße haben die Radfahrerinnen und Radfahrer jetzt Vorfahrt.

Durch die auffälligen Piktogramme sind die Fahrradstraßen besonders für die Autofahrerinnen und Autofahrer besser erkennbar. Nach den positiven Erfahrungen sollen alle bestehenden und natürlich die neuen Fahrradstraßen einheitlich mit dem Piktogramm gekennzeichnet werden.

Ausbau von Fahrradstraßen geht weiter

In der Straßenverkehrsordnung sind Fahrradstraßen seit 1988 als eine Sonderform des Radweges verankert, seit 1997 dann mit dem heute verwendeten Verkehrsschild „Fahrradstraße“. Die ersten Fahrradstraßen in Freiburg wurden 1990 mit der Marien- und Luisenstraße eingerichtet. Zuletzt hat das Garten- und Tiefbauamt (GuT) im Jahr 2015 die Werthmannstraße in der Innenstadt, die Hagelstauden in Haslach-Haid als Teil der Rad-Vorrang-Route FR2 sowie die Bissierstraße im Stühlinger als Fahrradstraßen ausgewiesen. Aktuell in Planung als Fahrradstraße ist die Straße „In den Brechtern“, die von der Breisgauer Brücke in Lehen nach Umkirch führt. Weitere Fahrradstraßen sind auch im Zusammenhang mit dem Radkonzept 2020 und der weiteren Ausweisung von Rad-Vorrang-Routen angedacht.

Nebeneinander fahren erlaubt

Generell gilt in Fahrradstraßen: In den Fahrradstraßen darf neben den Radfahrenden auch anderer Verkehr ausnahmsweise zugelassen werden; dies ist in den Freiburger Fahrradstraßen meist der Fall. In Fahrradstraßen gilt für alle eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Radfahrenden ist es erlaubt, nebeneinander zu fahren. Sie dürfen vom Autoverkehr weder gefährdet noch behindert werden. Die Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer untereinander ist auch hier selbstverständlich.

Weitere Informationen zum Radfahren in Freiburg unter www.freiburg.de/radverkehr

Veröffentlicht am 11.04.2017

Service


Termine


Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Planen und Bauen, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia