Bericht aus der Ortschaftsratssitzung vom 04.04.2017

An der vierten Ratssitzung in diesem Jahr in Kappel nahmen alle 12 Mitglieder des Rates teil. Die öffentliche Sitzung dauerte nur eine halbe Stunde. Zuhörer: 6

Nach Einsichtnahme in die Bauantragsunterlagen für den geplanten Teilabbruch und Neuaufbau des Dachstuhls mit Balkonanbau in der Straße Am Bannwald wurde einstimmig das Einvernehmen erteilt und eine zustimmende Stellungnahme an das Baurechtsamt beschlossen.
 
Eher kritisch betrachtete der Rat ein Bauvorhaben in der Kirchzartener Straße. Hier beantragt der Bauherr die Erweiterung eines Doppelhauses. Insbesondere die sehr deutliche Abweichung vom gültigen Bebauungsplan hinsichtlich der Dachneigung sahen die Räte teilweise negativ. Im dortigen Gebiet sind Dachneigungen von 30° - 48° vorgeschrieben. Also klassische Satteldächer. Der Bauherr möchte das Dachgeschoss zu Wohnzwecken ausbauen und beantragt eine Dachneigung von 80°. Damit fügt sich das Bauvorhaben nicht mehr in die Umgebungsbebauung ein, meinten die Räte mehrheitlich und vertagten eine Beschlussfassung – bei zwei Enthaltungen – auf die nächste Ratssitzung im Mai. Dann will man sich auch mit den angekündigten Einwendungen aus dem Angrenzeranhörungsverfahren beschäftigen, die noch nicht vorlagen aber bereits angekündigt wurden.
 
Bekanntgaben und Verschiedenes
 
Ortsvorsteher Hermann Dittmers (CDU) informierte über Änderungen im Fahrplan der Buslinie 17. Die Freiburger Verkehrs AG (VAG) teilte mit, dass neben den zwei Fahrten mittags um 12.39 Uhr und 13.27 Uhr von der Laßbergstraße bis zur Molzhofsiedlung auch am Spätnachmittag zwei weitere Fahrten bis zur Molzhofsiedlung verlängert wurden. Die Fahrten um 16.45 Uhr und um 18.45 Uhr ab der Laßbergstraße enden nicht, wie bisher ‚Am Bannwald‘, sondern werden bis zur Molzhofsiedlung geführt. Die zusätzlichen Fahrten sind bereits in der Fahrplanauskunft auf der VAG-Homepage und in der VAG-App enthalten sowie in den Aushangfahrplänen an den Haltestellen vermerkt. Der Ortsvorsteher merkte an, dass die VAG hier sehr schnell und sehr kundenfreundlich nachgebessert habe.
 
Ortschaftsrat Martin Dold (SPD) kritisierte allerdings, dass die Taktung der Anschlüsse an die Höllentalbahn leider nicht auch geändert wurden. Er möchte diese „Fehlplanung“ daher beim OB-Gespräch am 18. Mai vorbringen und behält sich vor, einen Ratsantrag seitens der SPD-Fraktion zu stellen, falls die VAG dies nicht ebenfalls nachjustiert bzw. den Fahrplan auf die alten Abfahrtzeiten (mit passenden Fahr- und Anschlusszeiten) zurücknimmt oder umstellt.
 
Zum Schluss der öffentlichen Sitzung informierte der Ortsvorsteher über die aktuelle Kriminalitätsstatistik in Freiburg. Die Statistik sieht Kappel als sichersten Stadtteil in Freiburg an, mit der niedrigsten Kriminalitätsrate im Bezug zur Einwohnerzahl.
 

Veröffentlicht am 06.04.2017