Aktuelles aus dem Freiburger Nachhaltigkeitsrat

Am 21. März 2017 hat die jüngste Sitzung des Freiburger Nachhaltigkeitsrates stattgefunden. Anwesend waren die 40 Mitglieder des Freiburger Nachhaltigkeitsrates, der sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik zusammensetzt. Zum ersten Mal war die Sitzung des Rates öffentlich. Der Einladung gefolgt sind rund 20 Bürgerinnen und Bürger.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Oberbürgermeister Dieter Salomon folgte der erste Gastbeitrag der Sitzung: Frau Yvonne Zwick, Diplom-Theologin vom Rat für Nachhaltige Entwicklung aus Berlin präsentierte die Idee des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK).
 

Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Das Ziel des Nachhaltigkeitskodex sei es, das bis 2020 50% aller Großunternehmen menschenrechtliche Sorgfaltspflichten umsetzen und darüber berichten. Dadurch soll unternehmerische Verantwortung sichtbar werden.
 

Der DNK gliedert sich in vier Themenfelder: Strategie, Prozessmanagement, Umwelt und Gesellschaft. Den Themenfeldern sind insgesamt 20 Kriterien zugeordnet. Weitere Infos unter www.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de

Gemeinwohlbilanzierung

Anschließend übernahmen die Geschäftsführer der Life Food GmbH Taifun-Tofuprodukte Alfons Graf und Wolfgang Heck das Wort. Sie berichteten von der Umsetzung des Gemeinwohlökonomiekonzepts in ihrem Unternehmen, das 2016 seine erste Gemeinwohlbilanz mit einem ausführlichen Bericht erstellt hat. Mit Hilfe dieser Art Bestandsaufnahme kann das Unternehmen den Umfang seiner eigenen Gemeinwohlorientierung untersuchen und darstellen. Weitere Infos dazu auf den Seiten des Unternehmens

Die Gemeinwohlökonomie-Bewegung entstand im Jahre 2010 auf Basis des Buches „Neue Werte für die Wirtschaft“ von Christian Felber. Gemeinwohlökonomie ist auf wirtschaftlicher Ebene eine lebbare, konkret umsetzbare Alternative für Unternehmen verschiedener Größen und Rechtsformen. Der Zweck des Wirtschaftens und die Bewertung von Unternehmenserfolg werden anhand gemeinwohl-orientierter Werte definiert.

Im Anschluss an die beiden Impulsvorträge, gab es Zeit für offene Fragen und Anmerkungen. Mareike Rehl, Leiterin der Stabsstelle Nachhaltigkeitsmanagement, gab zum Schluss der Veranstaltung einen kurzen Überblick über den Stand der verschiedenen Projekte der Stabsstelle und einen Ausblick auf die nächste Sitzung des Freiburger Nachhaltigkeitsrates.

Veröffentlicht am 30.03.2017

Kontakt

Nachhaltigkeitsmanagement Freiburg

Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg

Tel. 0761 / 201-1070
Fax 0761 / 201-1079

nachhaltigkeitsmanagement
@stadt.freiburg.de

Simone Ariane Pflaum
Leiterin
Tel. 0761 / 201-1070
Simone.Pflaum@stadt.freiburg.de

Katrin Tröster
Tel. 0761 / 201-1071
Katrin.Troester@stadt.freiburg.de

Antje Schwagereit
Tel. 0761 / 201-1072
antje.schwagereit@stadt.freiburg.de


Derzeit keine aktuellen Einträge verfügbar