Nur Bild Bild + Text
Kinder mit ihren Museobilboxen, Foto: Rita Eggstein

Projekt Museobilbox

Unter dem Motto „Kleine Geschichten aus aller Welt“ entdeckten und sammelten in den Sommer- und Herbstferien 2016 Kinder zwischen 7 und 14 Jahren Geschichten aus ihrer neuen und alten Umgebung. Die Kinder waren mit ihren Familien aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, Nigeria, Kroatien, Mazedonien, Serbien, Albanien und Kosovo nach Freiburg gekommen. Gemeinsam mit zwei Museumspädagoginnen gingen sie jeweils eine Woche auf Entdeckungstouren in das Augustinermuseum, das Museum für Stadtgeschichte und das Museum Natur und Mensch. Dabei erlebten sie spielerisch und interaktiv die Kultur und die Natur ihrer neuen Umwelt. Bei Spaziergängen lernten sie ihren Freiburger Lebensraum kennen und erkundeten den mittelalterlichen Stadtkern.
Die gesammelten Erfahrungen drückten die Kinder mit viel Kreativität in ihren Museobilboxen aus. So entstanden individuelle „Kleine Geschichten aus aller Welt“.

Zum Abschluss der Projektwoche luden die Kinder ihre Familien und Freunde zu einer gemeinsamen Feier ein und stellten ihre Museobilboxen vor.

Museobilbox ist ein Projekt des Bundesverbandes Museumspädagogik. Es wurde im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.


1. Projektwoche: 01.08. – 05.08.2016
2. Projektwoche: 08.08. – 12.08.2016
3. Projektwoche: 15.08. – 19.08.2016
4. Projektwoche: 31.10. – 04.11.2016