Projektgruppe Neue Wohnbauflächen (ProWo)

Zähringen Nord

Im Bereich in Zähringen Nord soll ein Quartier geschaffen werden, in dem Wohnen, Kleingewerbe und Einzelhandel Platz finden. Öffentliche Freiräume entlang des renaturierten Zähringer Dorfbachs schaffen Wohnqualität.

Das Plangebiet Zähringen Nord beschreibt die Fläche beidseits der Gundelfinger Straße in Zähringen. Es erstreckt sich von der Gemarkungsgrenze zu Gundelfingen im Norden bis zur Unterführung der Isfahanallee unter der Güterbahntrasse im Süden. Die Fläche wird für die Planungen in zwei Bereiche, sogenannte Betrachtungsräume, eingeteilt.

  • Der Kernbereich Längenloh Nord (rund 4 Hektar) liegt zwischen dem Gewerbegebiet Längenloh Süd und den nördlich gelegenen Kleingärten „Im Höfle“ sowie der Güterbahntrasse im Osten und der Gundelfinger Straße im Westen.
  • Der weitaus größere Kernbereich (rund 15 Hektar) erstreckt sich zwischen Isfahanallee und Gundelfinger Straße. Im Norden reicht er bis an den Park + Ride Parkplatz heran, den südlichen Abschluss bildet die spitz zulaufende Grünfläche zwischen Isfahanallee und Güterbahnstrecke.

Für die Flächen wird ein kooperatives städtebauliches Entwicklungsverfahren durchgeführt. Dazu werden verschiedene Planungsbüros beauftragt, Konzepte zu erarbeiten. Für Städtebau, Freiraumplanung und Verkehrsplanung werden strukturelle Ideen zu entwickelt.

Die Ende 2015 gebildete Projektgruppe Neue Wohnbauflächen (ProWo) arbeitet an der Entwicklung neuer Flächen für den Wohnbau, um die dringend benötigten zusätzlichen Wohnungen zu schaffen. Aus dem noch in Arbeit befindlichen Perspektivplan wurden fünf Flächen vorgezogen, die nach dem Willen des Gemeinderates für den Wohnungsbau entwickelt werden sollen. Zähringen Nord ist eine davon.


Beschlüsse, Entscheidungen, Vorgaben

  • Einrichtung und Ziele der Projektgruppe Neue Wohnbauflächen, erste Flächenpotenziale für neue Wohnbauflächen (Gemeinderat Drucksache G-15/218 vom Dezember 2015)
  • Prozess und Ablauf des kooperativen städtebaulichen Entwicklungsverfahren (Gemeinderat Drucksache G-16/088  vom Juni 2016)
  • Weiteres Vorgehen bei der Wohnbauflächenentwicklung (Gemeinderat Drucksache G-16/177 vom Oktober 2016)
  • Beschluss über die Vorkaufssatzungen für die Gebiete "Zähringen Nord“ und "Kappler Straße Littenweiler" (Gemeinderat Drucksache G-16/238 vom November 2016)


Stand

  • 3. Mai 2017: Aufstellungsbeschluss und Auslobung (Drucksache im Bau-Ausschuss)
  • Juni 2017: Werkstattphase mit Bürgerbeteiligung des kooperativen städtebaulichen Entwicklungsverfahrens
  • Herbst 2017: Ergebnisse des kooperativen städtebaulichen Entwicklungsverfahrens
  • Ende 2017: Drucksache (Vorstellung der Ergebnisse des kooperativen städtebaulichen Entwicklungsverfahrens)


Bürgerbeteiligung

Gesetzlich vorgesehen

a) Bereits durchgeführt

  • -

b) Vorgesehen

  • Ja

Freiwillige Beteiligung

a) Bereits durchgeführt

  • Nach den formalen Beschlüssen des Gemeinderats zur Einrichtung der Projektgruppe Neue Wohnbauflächen sowie den ersten fünf potenziellen Flächen wurden im Dezember 2015 die Gespräche mit dem zuständigen Bürgerverein aufgenommen mehr...
  • Im Juni 2017 fand im Rahmen des kooperativen städtebaulichen Entwicklungsverfahrens eine Öffentlichkeitsbeteiligung mit Bürger*innen des Stadtteils und Anrainern statt. Nach einer gemeinsamen Begehung der Kernbereiche konnten sie in einer Veranstaltung ihre Ideen und Hinweise für die zukünftige Entwicklung einbringen. Diese finden Eingang in die Entwürfe verschiedener Planungsbüros. Somit liegen am Ende mehrere Entwürfe mit städtebaulichen, freiraumlichen und verkehrlichen Vorschlägen vor. Diese bilden die Grundlage für den weiteren Entwicklungsprozess. Auch das Jugendbüro und das Kinderbüro der Stadt Freiburg führten verschiedene Beteiligungsformate mit Kindern und Jugendlichen durch. Ihre Ideen für das neue Gebiet wurden der Bürgerschaft vorgestellt und an die Planungsbüros übergeben.

b) Vorgesehen

  • Laufend zum Projekt werden Gespräche mit relevanten Akteuren wie zum Beispiel dem Bürgerverein geführt oder Pressemitteilungen veröffentlicht, um über wichtige Entwicklungen zu informieren.


Kosten

Kosten sind noch nicht bezifferbar.


X

Kontakt

Projektgruppe Neue Wohnbauflächen (ProWo)
Dezernat V
Berliner Allee 1
79114 Freiburg

ProWo@stadt.freiburg.de


Weitere Informationen