Mentorinnen gesucht

Berufseinstieg für Migrantinnen

Wie gelingt es, in der zweiten Heimat beruflich Fuß zu fassen? Das neue Mentorinnenprogramm der Kontaktstelle Frau und Beruf will Frauen, die ihre persönlichen, familiären oder kulturellen Wurzeln in einem anderen Land haben, beim Berufseinstieg unterstützen.

Jede Mentorin begleitet für sechs Monate ihren Schützling, also eine Frau, die sich beruflich integrieren will. In dieser Zeit sind mindestens zwei Treffen pro Monat vorgesehen. Die Frauen lernen dabei, eigene Netzwerke für den Berufseinstieg aufzubauen, sie gewinnen Einblicke in die Berufswelt und erhalten Tipps, wie sie Schritt für Schritt vorankommen können.

Interessierte können sich ab sofort an die Kontaktstelle wenden. Die Frauen sollten arbeitssuchend sein, durch ihren Status Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt haben, über eine berufliche Qualifikation und ausreichende deutsche Sprachkenntnisse (mindestens B1) verfügen.

Als Mentorinnen sind berufstätige Frauen gefragt, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben möchten. Die Kontaktstelle Frau und Beruf unterstützt das Zusammenkommen der Tandems und informiert über Struktur und Ablauf. Für Mentorinnen gibt es zudem das Angebot, an einem Workshop mit Kompetenztraining teilzunehmen und sich mit anderen Mentorinnen auszutauschen.

Informationen

Kontaktstelle Frau und Beruf
Tel. 201-1731
E-Mail: frau_und_beruf@stadt.freiburg.de

Veröffentlicht am 28.02.2017

Kontakt

Freiburg Wirtschaft 
Touristik und Messe 
GmbH & Co. KG

Rathausgasse 33
79098 Freiburg

Tel. 0761/ 3881 - 1202, -1203
Fax 0761/ 3881 - 1299

wirtschaftsfoerderung@
fwtm.de