Verfahrensbeschreibungen

Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeit gewerblich aufstellen - Erlaubnis beantragen


Zuständige Stelle

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für die Erteilung der Erlaubnis sind:

  • persönliche Zuverlässigkeit des Antragstellers
  • Zulassung der Geräte durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt

  • Bescheinigung einer Industrie- und Handelskammer mit der Sie nachweisen, dass Sie über die für die Ausübung dieses Gewerbes notwendigen Kenntnisse zum Spieler- und Jugendschutz informiert sind
  • Vorlage eines Sozialkonzepts einer öffentlich anerkannten Institution, in dem Sie darlegen, mit welchen Maßnahmen Sie den sozialschädlichen Auswirkungen des Glücksspiels vorbeugen.

Das Vorliegen dieser Voraussetzungen überprüfen wir anhand der vollständig eingereichten Unterlagen im Laufe des Antragsverfahrens.

Verfahrensablauf

Durch Abgabe des beigefügten Antrags sowie der dort aufgeführten Unterlagen können Sie einen Antrag auf Erteilung stellen.

Nach Antragstellung können einzelne Unterlagen im Verfahren noch nachgereicht werden. Eine endgültige Entscheidung kann aber erst bei Vorliegen aller Antragsunterlagen getroffen werden.

Fristen

unbefristet

Erforderliche Unterlagen

  • Antragsformular Aufstellerlaubnis

Kosten

  • 550,00 Euro (Kleinunternehmer, max. 3 Geräte)
  • 1.100,00 Euro (bis zu 50 Geräten)
  • 1.500,00 Euro (mehr als 50 Geldspielgeräte)

Sonstiges

Tipp:

  • Rückfragen vor Antragstellung telefonisch klären
  • Antragstellung im Rahmen einer persönliche Vorsprache

Formulare und Onlinedienste

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Die Stadt Freiburg hat diesen am 25.07.2016 freigegeben.