Verfahrensbeschreibungen

Fußgängerzone

Sie möchten eine Fußgängerzone befahren.

Zuständige Stelle

Bußgeldbehörde und Gemeindevollzugsdienst (Amt für öffentliche Ordnung)

Voraussetzungen

Die Fußgängerzone wird durch Beschilderung Zeichen 242 Straßenverkehrsordnung (StVO) angezeigt.

Verfahrensablauf

Das Einfahren und das Parken in der Fußgängerzone ist grundsätzlich verboten.

Ausnahme:

Während der Lieferzeiten wird in den für den geschäftlichen Lieferverkehr freigegeben Bereichen das kurzzeitige Abstellen privater Fahrzeuge zum Be- und Entladen schwerer und sperriger Güter geduldet. Der Be- bzw. Entladevorgang muss hierbei zügig vollzogen werden und muss für Kontrollen nachvollziehbar sein.

Lieferzeiten finden Sie hier.

Fristen

Zahlung innerhalb einer Woche nach Erhalt der schriftlichen Verwarnung.

Erforderliche Unterlagen

Verwarnung:

Nachweis über Liefervorgang. (z.B. Lieferschein etc.)

Kosten

Das Parken in der Fußgängerzone wird mit einer Geldbuße von 30,- € geahndet.

Rechtsgrundlage

§ 41 Abs. 1 iVm Anlage 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 144 BKat

 

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den zugehörigen Stellen. Die Stadt Freiburg hat diesen am 21.01.2016 freigegeben.