Verfahrensbeschreibungen

Bewohnerparkausweis beantragen

Vor allem in größeren Städten ist in manchen Wohngebieten das Parken nur mit Bewohnerparkausweis erlaubt. Der Bewohnerparkausweis garantiert keinen festen Stellplatz.

Durch dieses System werden die Bewohnerinnen und Bewohner bei der Vergabe von Parkplätzen gegenüber anderen Autofahrerinnen und Autofahrern bevorzugt.

Hinweis: Stellplätze für Menschen mit Behinderungen sind von dieser Regelung ausgenommen.

Zuständige Stelle

Bürgerservice (Amt für Bürgerservice und Informationsverarbeitung)

Voraussetzungen

Voraussetzungen sind:

  • Sie sind in einem ausgewiesenen Parkquartier überwiegend wohnhaft und auch entsprechend gemeldet .

  • Sie dürfen über keine Garage oder privaten Parkplatz verfügen.

  • Das Fahrzeug ist auf Sie zugelassen oder

  • Sie sind nicht Halter nutzen aber das Fahrzeug dauerhaft, dann benötigen Sie eine Bestätigung des Halters oder der Halterin, dass Sie das Fahrzeug dauerhaft nutzen.

Verfahrensablauf

Gehen Sie am besten persönlich bei der zuständigen Stelle vorbei und legen Sie die Unterlagen dort vor.

Sie können den Bewohnerparkausweis elektronisch beantragen. In diesen Fällen erhalten Sie den Parkausweis mit der Post.

Erforderliche Unterlagen

  • Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I
  • aktueller Personalausweis oder Reisepass
  • wenn eine andere Person den Antrag stellt: Bestätigung des Fahrzeughalters oder der Fahrzeughalterin

Kosten

30,00 €, gültig für ein Jahr

Rechtsgrundlage

§ 45 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) (Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen) in Verbindung mit der jeweiligen örtlichen Satzung

Formulare und Onlinedienste

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit der fachlich zuständigen Stelle. Die Stadt Freiburg hat ihn am 10.11.2016 freigegeben.