Wie funktioniert der Beteiligungshaushalt?

Online-Haushalt - durch die städtischen Finanzen klicken

Online-Haushalt - jetzt die städtischen Finanzen entdecken

 

Der Beteiligungshaushalt bietet Ihnen die Möglichkeit, sich umfassend über den Haushalt der Stadt zu informieren: Der grafische Online-Haushalt stellt alle Aufwendungen und Erträge dar, die aus oder in die städtische Kasse fließen.

Im Vorfeld hat das Amt für Bürgerservice und Statistik wieder eine repräsentative Zahl von Bürgerinnen und Bürgern befragt, wo sie mehr ausgeben und wo einsparen würden. Hier lesen Sie die Ergebnisse

Die Stadt und der Gemeinderat bieten allen Bürgerinnen und Bürgern im Diskussionsforum die Möglichkeit, eigene Vorschläge zur Mittelverwendung zu machen.

Was ist bis jetzt passiert?

Alle Vorschläge, die bis zum 4. Februar 2015 eingegangen waren, sind an die Fraktionen des Gemeinderats übergeben worden, die nun ihre Anträge formulieren. Außerdem standen im Forum 21 Vorschläge der Verwaltung zur Diskussion, also Themen, die mit einer eigenen Drucksache Teil der Haushaltsberatungen sind.

Im Moment macht die Diskussion eine kleine Pause, denn die Vorschlagsphase ist vorüber. Anfang März gehen die Änderungsanträge der Fraktionen online und können dann kommentiert und unterstützt werden.

Wie mache ich mit?

Wer mitdiskutieren will, muss sich zunächst mit Benutzernamen und E-Mail-Adresse registrieren. Auch wer keinen Internetzugang hat, kann mitmachen: In zahlreichen Anlaufstellen stehen Computer mit kostenlosem Zugang zur dieser Plattform bereit.

Die Beteiligungsplattform wird von einer Moderation betreut, die unter anderem dafür sorgt, dass im Forum aufkommende Fragen von der Verwaltung beantwortet werden.