31.90 Leistungen für Bildung und Teilhabe nach § 6b BKGG

Produktplan: 

Um Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien bessere Zukunftsperspektiven zu eröffnen, erhalten die Kinder von Leistungsbezieherinnen und Leistungsbeziehern von Wohngeld oder Kinderzuschlag auf Antrag die sog. Bildungs- und Teilhabeleistungen.

Hierzu zählen die Übernahme der Kosten für eintägige oder mehrtägige Ausflüge/ Klassenfahrten in Schulen und Kitas, der persönliche Schulbedarf (insgesamt 100,00 EUR je Schuljahr), die Kosten für die Schülerbeförderung (verbilligte Regiokarte), eine evtl. notwendige Nachhilfe sowie die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung in Schulen und anderen Einrichtungen (1-Euro-Mittagessen) als auch Gutscheine zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft von monatlich 10 EUR (z. B. für Musikunterricht, Mitgliedschaft in einem Verein usw.). In Freiburg werden in diesem Aufgabenfeld jährlich für ca. 1.600 Kinder Anträge für insgesamt 4.800 Einzelleistungen für Bildung und Teilhabe gestellt.

group

heading

value

31.90.01 Leistungen für Bildung und Teilhabe an Kinderzuschlagsempfänger/-innen

Ansatz 2015 (in Euro)Ansatz 2016 (in Euro)
Erträge00
Aufwendungen103.514107.970
Saldo Erträge - Aufwendungen-103.514-107.970

31.90.02 Leistungen für Bildung und Teilhabe an Wohngeldempfänger/-innen

Ansatz 2015 (in Euro)Ansatz 2016 (in Euro)
Erträge00
Aufwendungen698.369724.313
Saldo Erträge - Aufwendungen-698.369-724.313

Ergebnis Bürgerumfrage

Würden Sie in diesem Bereich einsparen, die Ausgaben unverändert lassen oder mehr ausgeben?