THH 11 Management Dezernat III

Die Handlungsfelder des Büros des Bürgermeisters Dezernat III umfassen die Koordination und Steuerung in den Geschäftsbereichen Kultur mit Bibliothekswesen und Eigenbetrieb Theater, Integration, Soziales mit kommunaler Beschäftigungsförderung, Senioren, Wohnraumversorgung mit Flüchtlings- und Wohnungslosenunterbringung. Daneben besteht über die Zuordnung der Sozialen Stadtentwicklung mit der Sozialplanung, dem Bürgerschaftlichen Engagement, der Lokalen Agenda sowie der Stabsstelle Inklusion eine fachliche Verantwortung für die Förderung und Implementierung dieser Querschnittsaufgaben innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung.

group

heading

value

Sprachförderung, Beschäftigung, Bildung sowie die Sicherung gesellschaftlicher Teilhabe/Partizipation für Migrantinnen und Migranten bilden Kernbereiche der kommunalen Integrationsförderung. Zu den Aufgaben gehören weiterhin die Initiierung und Begleitung interkultureller Öffnungsprozesse (Verwaltung und Einrichtungen) sowie Initiativen zum Abbau von Diskriminierung und zur Bekämpfung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Das Büro für Migration und Integration nimmt diese Aufgaben als Querschnittseinheit in der Stadtverwaltung wahr. Das Büro begleitet und unterstützt den Migrantinnen- und Migrantenbeirat, der sich als politisches Gremium den Interessen und Belangen von Migrantinnen und Migranten annimmt.

Zugehörige Produktgruppen

Zugehörige Produktgruppen

Die Aufgaben des Büros des Bürgermeisters Dezernat III umfassen die Koordination, Steuerung und Steuerungsunterstützung im gesamten Geschäftsbereich innerhalb der Stadtverwaltung sowie gegenüber...

Der Migrantinnen- und Migrantenbeirat ist ein kommunales, politisches Gremium, das die Interessen der ausländischen Bevölkerung und aller Migrantinnen und Migranten mit deutschem Pass vertritt....

Die Schwerpunkte der Kommunalen Integrationsförderung, der Lokalen Agenda und des Bürgerschaftlichen Engagements liegen im Bereich der Querschnittsaufgaben. Sie sind Anlauf- und Ansprechadresse...

Stadtentwicklung erfolgt im Rahmen der Sozialplanung und über die Steuerung von sozialen Stadtteilprojekten. Die Planung wird zielgruppen- oder themenbezogen in den Bereichen „Bestandserhebung“, „...

Personal

Anzahl StellenBeamtinnen/ BeamteBeschäftigteGesamt 2013/2014Beamtinnen/ BeamteBeschäftigteGesamt 2015/2016
Büro des Bürgermeisters von Kirchbach4,006,0010,004,006,0010,00
Büro für Migration und Integration3,253,253,253,25

Ausblick

  • Die Schwerpunktbereiche in den Handlungsfeldern des Büros des Bürgermeisters orientieren sich im Steuerungsbereich an den dem Dezernat III zugordneten Ämtern, Dienststellen sowie dem Eigenbetrieb Theater. Auf die dortigen Ausführungen wird verwiesen. In den fachlichen Bereichen wird in 2015 ein Schwerpunkt der Aktionsplan "Inklusives Freiburg" sein, der als mehrjähriger Prozess geplant und umgesetzt werden soll. Im Bereich der Sozialen Stadtentwicklung gehören die Begleitung von sozialen Stadtteilprojekten, die Bündelung der Engagementförderung, die Umsetzung der Sozialen Stadt "Weingarten-West" und "Haslach-Südost" sowie der Beteiligungshaushalt 2015/2016 zu den Schwerpunktthemen.
  • Zu einem Schwerpunktthema im Büro für Migration und Integration gehört die Implementierung von Konzepten zur Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten gemeinsam mit örtlichen Projektpartnern (FWTM, Trägern, Arbeitsagentur) im Rahmen des Bundesprojektes "Integration durch Qualifizierung". Ebenfalls mit Schwerpunkt soll zusammen mit dem Welcome Center Freiburg/Oberrhein eine Willkommenskultur für neuzugezogene Migrantinnen und Migranten entwickelt und umgesetzt werden. Im Bereich politische Partizipation / gesellschaftliche Teilhabe, Antirassismus- und Antidiskriminierungsarbeit sollen Projekte und Initiativen angestoßen und bestehende Aktivitäten strukturell abgesichert werden.