>Haushaltsthemen / Verkehr / Straßen

Straßen


Straßen, Wege, Plätze und Brücken sind ein wichtiger Teil der städtischen Infrastruktur und müssen regelmäßig repariert, saniert und erneuert werden. Außerdem müssen bestehende Straßen immer wieder überplant und umgebaut, sowie in Neubaugebieten auch neu geplant und gebaut werden. Auch Ampeln, Parkuhren und die Straßenbeleuchtung müssen zur Sicherheit und Organisation des Verkehrsraumes gewartet, betrieben und erneuert werden.

Die Stadt Freiburg wendet für Verkehrsflächen und -anlagen auf:

Straßen, Wege, Radwege, Plätze, Brücken
(Unterhaltung und Investitionen) 52,9 Mio €

Darin sind 20,9 Mio € für Straßen enthalten.

Leistungen

  • Planung, Bau, Unterhaltung und Verwaltung öffentlicher Straßen, Wege und Plätze, Brücken, Unterführungen, Tunnel
  • Bereitstellung und Pflege von Straßenbeleuchtung, Ampeln, Verkehrsschildern und Parkuhren und -automaten
  • Park & Ride- und Bike & Ride-Plätze, öffentliche Tiefgaragen und Parkhäuser
  • Tiefbauverwaltung

Wer nutzt die Leistungen (Gender-Budgeting)?

Die Stadt Freiburg will den öffentlichen Raum gleichberechtigt für alle planen und erhalten. Frauen und Männer nutzen die Verkehrswege anders - Männer fahren öfter Auto und Frauen nutzen häufiger den ÖPNV - zu Fuß und mit dem Rad sind beide etwa gleich oft unterwegs. Außerdem legen Frauen längere Strecken zurück, begleiten öfter Kinder oder ältere Menschen. Neben einer guten Straßenbeleuchtung ist auch die Gestaltung des Straßenraums wichtig für die soziale Sicherheit im öffentlichen Raum. Dies führt zu unterschiedlichen, auch konkurrierenden Ansprüchen an die Gestaltung der Verkehrswege.

Weiterführende Links

www.freiburg.de/verkehr

Straßen

Ergebnis Bürgerumfrage

Straßen

einsparen
 
16% (455 Stimmen)
unverändert
 
48% (1389 Stimmen)
mehr ausgeben
 
27% (779 Stimmen)
weiß ich nicht
 
9% (246 Stimmen)
Gesamtstimmen: 2869