>Diskussion / Soziales / Fachstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen

Fachstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen


23 Einträge / 0 neu
Neuester Kommentar
ilikebirds
Fachstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen
Hier bewerten
87
-8

Wendepunkt e.V. setzt sich seit 25 Jahren gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen in Freiburg ein. Das Team, das aus zwei Sozialarbeitern und zwei Sozialarbeiterinnen mit beraterisch-therapeutischen Zusatzausbildungen besteht, bietet Beratung und Begleitung für Menschen jeden Alters und beider Geschlechter an: Sowohl für selbst Betroffene, als auch für Angehörige oder andere Bezugspersonen. Wendepunkt ist die einzige Einrichtung im Umkreis von 60 km, die Beratung und Begleitung von männlichen Opfern von sexuellem Missbrauch anbietet.

Wendepunkt steht dabei in guter und enger Kooperation mit allen Einrichtungen, die mit dem Thema sexueller Missbrauch oder ähnlichen Problematiken in Freiburg zu tun haben. Beispielhaft zu nennen sind Wildwasser e.V., Frauenhorizonte und alle Organisationen in der Basler Straße 8 sowie die pro familia Freiburg und die Kripo.

Für die Beratungsarbeit erhält Wendepunkt von der Stadt einen Zuschuss, der seit Jahren stagniert. Die Beratungszahlen dagegen sind von 2009 bis 2012 um 30% angestiegen. Auf diesen Anstieg muss dringend mit einem deutlich erhöhten städtischen Zuschuss reagiert werden.

Ebenso bietet Wendepunkt Prävention in Kindergärten und Grundschulen an. Hierfür stellt die Stadt keinerlei Zuschuss zur Verfügung. Aktuell hat Wendepunkt die Übernahme der Kosten für die Durchführung seines Präventionsprojekts in drei städtischen Kindergärten beantragt. Wie notwendig Prävention im Elementarbereich ist, haben die Ereignisse in einer Freiburger Kita im letzten Jahr deutlich gemacht. Es wäre sehr zu begrüßen, wenn die Stadt Mittel für die Präventionsarbeit zur Verfügung stellen würde.

Momentan muss Wendepunkt fast 2/3 seines gesamten Haushalts über Drittmittel finanzieren. Dies ist für das kleine Team ein ungeheurer Kraftakt. Wenn die städtische Bezuschussung höher wäre, könnte sich das Team noch mehr auf sein eigentliches Anliegen, Betroffene zu unterstützen und sexuellen Missbrauch zu verhindern, konzentrieren.

Unser Plädoyer an den Gemeinderat ist, sowohl den Zuschuss für die Beratungsarbeit deutlich zu erhöhen als auch, die Präventionsarbeit im Kindergarten zu fördern. Die entsprechenden Anträge liegen bereits vor.

Thema ist in die Beratungen zum Haushalt eingeflossen

Fortgang

Haushaltsanträge der Gemeinderatsfraktionen

Zu diesem Thema haben Fraktionen des Gemeinderates einen Änderungsantrag zum Haushaltsentwurf der Verwaltung gestellt:

Antrag Junges Freiburg/ Die Grünen: OZ 19
Antrag SPD: OZ 90
Antrag Unabhängige Listen: OZ 173
Antrag Freie Wähler: OZ 276
Antrag Grüne Alternative Freiburg: OZ 309

Beschluss

Die Anträge von Junges Freiburg/ Die Grünen, SPD, Unabhängige Listen, Freie Wähler und der Grüne Alternative Freiburg wurden in 2. mehrheilich befürwortet und in 3. Lesung mehrheitlich beschlossen.

Der Zuschuss für Wendepunkt e.V. wird damit um 10.000 Euro in diesem Jahr und 11.000 Euro 2014 erhöht.

Steffn
super Sache! absolut wichtig

super Sache! absolut wichtig und unterstützenswert!!

Rainbow
Weil es gebraucht wird

Sexueller Missbrauch an Kindern ist keine gesellschaftliche Randerscheinung, die Statistiken von Wendepunkt e.V. (500 Beratungen in 2011!) und anderen Beratungsstellen sprechen für sich.
Angesichts des wachsenden Bedarfs an professioneller Beratung, fachgerechten Schulungen und innovativer Präventionsangebote, ist nicht nur eine enorme moralische Verantwortung gegeben, sondern, gemäß dem Subsidaritätsprinzip (nach §4 und §74, SGB VIII), auch eine sozialpolitische Verpflichtung, die jahrelang stagnierenden Finanzmittel an die steigenden Zahlen anzugleichen.
Die erfolgreichen Präventionsprojekte von Wendepunkt e.V. wurden bislang nicht von städtischer Seite bezuschusst, obwohl gerade dieser Bereich von besonderem Interesse sein sollte (siehe §14, SGB VIII).
In Anbetracht des bürgerorientierten Anspruchs und des hohen finanziellen Eigenanteils von Wendepunkt e.V., ist eine deutliche Erhöhung der Geldmittel notwendig, um weiterhin qualifizierte und bedarfsgerechte Angebote vorhalten zu können.

Petra 2
Wir arbeiten mit Wendepunkt

Wir arbeiten mit Wendepunkt zusammen und erleben die Mitarbeiter Innen von Wendepunkt e.V. als fachlich sehr kompetente, sehr sympathische Menschen - ohne sie wären wir in unserer Präventionsarbeit weit weniger professionell aufgestellt und sicherlich noch nicht so weit wie heute! Wendepunkt ist absolut unterstützenzwert!

Photosuppe
Auf jeden Fall wichtig!

Wendepunkt ist eine sehr wichtige Einrichtung für Freiburg und sollte auf jeden Fall von der Stadt unterstützt werden.
Gerade Kinder sollten wissen dürfen, dass man sich für ihre Belange einsetzt. Vor allem im Bereich der Arbeit von Wendepunkt!!!

Detlef Berger
Wendepunkt Zuschuss

Wendepunkt ist eine wunderbare Einrichtung und ein großer Segen für alle Betroffene und Opfer von sexuellem Missbrauch. Diese Einrichtung müsste noch viel mehr als bislang unterstützt werden, auch finanziell. Wendepunkt ist für viele Menschen wie eine "Arche Noah", ein "Licht am Ende des Tunnels". Leute, schaut nicht weiter weg, guckt genau hin was da passiert. Wendepunkt arbeitet sehr professionell mit viel Herz und Leidenschaft. lasst die Opfer nicht alleine. Gott schütze die Arbeit von Wendepunkt.

Ruth
Lobenswert

Die Mitarbeiter von Wendepunkt leisten eine gute, professionelle und wichtige Arbeit! Ich arbeite in der stationären Jugendhilfe und habe bei der Zusammenarbeit mit Wendepunkt sehr gute Erfahrungen gesammelt, die für die Betroffenen äußerst hilfreich waren!

KK
Sehr professionelle Arbeit

Sehr professionelle Arbeit und absolut notwendig

africanqueen
Ich bitte um mehr Unterstützung

Damit auch wirklich alle Betroffenen eine sehr gute Fachberatung und Opferbegleitung bekommen, bitte ich um eine Aufstockung der finanziellen Unterstützungen von Wendepunkt!
Wesentlich erscheint mir auch die Präventionsarbeit von Wendepunkt: Schützen, Stärken und Vorbeugen - gegen sexuellen Missbrauch!

Desi Rosemann
Absolut wichtige Sache!!!

Absolut wichtige Sache!!!

Birdy123
Das es Wendepunkt e.V. gibt

Das es Wendepunkt e.V. gibt ist eine super Sache! Das Thema wird in unserer heutigen Gesellschaft oft noch als Tabuthema gesehen! Das kann nicht sein! Wende und das ganze Team macht tagtäglich eine super Arbeit und setzt sich immmer stark für ihre Klienten ein! Hier mal ein sehr großes Lob! Diese Arbeit soll weitergehen und v.a. unsere Kinder durch die Präventionsarbeit gestärkt und geschützt werden! Das viele Einrichtungen von der Präventionsarbeit profitieren ist es nötig, diese Projekte auch finanziell zu unterstützen!
Ich unterstütze diesen Verein sehr gerne und stehe 100% hinter der Arbeit von Wende- den es ist wichtig hinzusehen, statt wegzuschauen!

wuschidick
Wendepunkt

Diese Beratungsstelle ist so wichtig und mit einem super Team besetz.
Doch das kostet einfach auch viel Geld.Es wäre total schade wenn so
eine Beratungsstelle aus Geldmangel schließen müßte.
Deswegen muss der Zuschuss erhöht werden!

ilikebirds
Höherer Zuschuss notwendig!

Ich möchte mich im Namen des ganzen Teams von Wendepunkt für alle unterstützenden Kommentare bedanken, jedoch kurz richtigstellen, dass wir nicht von Schließung bedroht sind. Wie bereits dargestellt, haben wir einen hohen Beratungsanstieg, der eine Zuschusserhöhung notwendig macht, um den Bedarf decken zu können. Und es ist unserer Ansicht nach an der Zeit, dass die Stadt auch unsere Präventionsarbeit fördert. In seiner Existenz gefährdet ist Wendepunkt jedoch nicht.

Meinung
Präventionsarbeit

Auch ich finde die gesamte Arbeit von Wendepunkt wichtig und es ist schön eine solch kompetente Fachstelle in Freiburg zu haben!
Schade wäre es allerdings, wenn für die Prävention kein Geld da wäre, denn Aufklärung/Prävention zu diesem Thema ist soooooo wichtig!! Jetzt hoffe ich, dass dies die Stadt Freiburg auch so sieht!

pur
Meine Meinung

Unbedingt wichtig und unterstützenswert,

hem
Aufstocken!

Eine absolut wichtige Einrichtung, die schnell, einfühlsam und diskret arbeitet. Sie muss allen Betroffenen immer zur Verfügung stehen, damit wir nicht Fälle wie in Köln vor Kurzen geschehen, erleben.

pleunasmus
wichtige arbeit

auf jeden Fall unterstützenswert!

Frauenhorizonte
Fachstelle Wildwasser Gegen sexuellen Missbrauch

Wenn wir hier endlich mehr Licht ins Dunkel bringen wollen, mehr dafür sorgen wollen, dass sexueller Missbrauch früher erkannt und dann auch begleitet und kompetent bearbeitet werden kann, wird es wirklich Zeit hier die Fachberatung finanziell und personell zu unterstützen.

anja malanowski
Fachstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen

Was für eine wichtige Arbeit. Anstatt denjenigen, die die Betroffenen unterstützen, Steine aus dem Weg zu räumen, werden Kräfte im Fundraising gebunden. Die Stadt zieht sich aus der Affäre. Und vielleicht sollte die katholische Kirche ein bisschen spenden, was?

Ferdinand
Fachstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen

Wichtige Präventionsarbeit, die weiter unterstützt werden muß!
Ein gutes Team leistet wertvolle Arbeit, bitte weiter so!

Johanna
Sexualisisierung als Mittel gegen sexuellen Missbrauch?

Aktionen gegen sexuellen Missbrauch sind unerlässlich und auf jeden Fall unterstützenswert!
Warum allerdings im ersten Beitrag gezielt von "Mädchen und Jungen" und nicht allgemein von Kindern geredet wird erschließt sich mir nicht. Geschlechterrolle spielen ja allein für die Sexualität eine Rolle. Durch die gezielte Unterscheidung in diese (fiktiven binären) Geschlechtskategorien Mädchen <-> Jungen werden die Kinder also vom Mensch zu ihrer Geschlechterrolle und damit quasi "sexualisiert". Wozu? Wird in der Arbeit im Kindergarten ähnlich Zwei-Geschlechtlich gearbeitet? Wozu?

Außerdem stellt sich die Frage warum damit u.a. intersexuelle Kinder explizit ("... beider Geschlechter ...") ausgeklammert / diskriminiert werden müssen?

Sind entsprechende Kompetenzen aus dem Bereich "Gender Studies" bei diesem Verein vorhanden?

Die Arbeit des Vereins erscheint mir leider in dieser Schilderung erst einmal als fachlich fragwürdig...

Rainbow
Diskriminierung???

Bei Wendepunkt wird niemand „diskriminiert“. Die Mitarbeiter sind ausgebildete Fachkräfte mit beraterisch-therapeutischen Zusatzausbildungen und langjähriger Berufserfahrung. Wendepunkt ist sehr gut vernetzt und ist Ansprechpartner vieler Institutionen, auch über Freiburg hinaus. Die MitarbeiterInnen leisten hervorragende Arbeit, die von der Fachwelt anerkannt und geschätzt wird. Als Fach- und Beratungsstelle ist Wendepunkt seit 25 Jahren, weil geschlechterunspezifisch, einmalig im weiten Umkreis Freiburgs.

misolis
Mittel sind begrüßenswert, aber..

Für den geneigten Leser hier sind die aufgeführten Zahlen erstmal nicht überprüfbar; ich muß glauben was hier steht. Es fällt mir jedoch auf, dass
im letzten Vierteljahrhundert zunehmend Fachstellen gegen sexuellen Mißbrauch
gegründet wurden, die eine stärkere Steigerung der Begleitung und Beratung
darstellt, als die angebliche Steigerung der Mißbrauchsdelikte allgemein.
Wenn die Geschädigten-Zahlen tatsächlich steigend sind, dann muß die Frage
erlaubt sein, wo denn die Präventionsarbeit der letzten Jahre tatsächlich gegriffen Hat !? Es sollte auch dem Leser verdeutlicht werden, wie Präventionsarbeit in Kindergärten aussieht, wo doch die Schuldigen meist
Erwachsene sind.