>Haushaltsthemen / Kultur / Kunst- und Kulturförderung

Kunst- und Kulturförderung


Das kulturelle Leben und Angebot in der Stadt wird zu großen Teilen von Vereinen und freien Kultureinrichtungen geprägt. Um diese Vielfalt und Qualität zu stützen, berät und fördert das Kulturamt Kunst- und Kultureinrichtungen, Vereine sowie Künstlerinnen und Künstler aller künstlerischen Sparten (Musik, Literatur, Bildende Kunst, Theater, Tanz uvm.) und bezuschusst herausragende Kunst- und Kulturprojekte und Veranstaltungen. Besondere Schwerpunkte sind seit 2009 die interkulturelle Kunst und Kultur, die kulturelle Bildung, die historische Bildungsarbeit und die Stadtteilkultur (siehe auch Musik und Theater). In diesen Bereichen stehen neben der gezielten Förderung besonderer Projekte vor allem die Vernetzung und der gegenseitige Austausch der Akteure im Vordergrund.

Die Stadt Freiburg wendet hierfür im Jahr 2013 auf:

Kulturverwaltung mit
Kunst- und Kulturförderung6,1 Mio €
Bürgerhäuser 1,1 Mio €

Kulturamt

Das Kulturamt veranstaltet auch selbst Kunst- und Kulturveranstaltungen sowie Ausstellungen im Kunsthaus L6. Es organisiert städtische Gedenkveranstaltungen und Kulturpreisverleihungen. Darüber hinaus betreibt und vermietet das Kulturamt die städtischen Bürgerhäuser.

Aufgaben

  • Fördern von Kunst- und Kultureinrichtungen sowie herausragenden Veranstaltungen in allen Kunstsparten
  • Ausrichten städtischer Kulturveranstaltungen
  • Beraten und Vernetzen der Kulturszene
  • Umsetzen und und Weiterentwickeln des Kulturkonzeptes Freiburg

Wer nutzt die Leistungen (Gender-Budgeting)?

Die Angebote des Kulturamtes richten sich jeweils zielgerichtet an ein sehr breites, generationsübergreifendes Publikum: von Kindern und Jugendlichen über Kindertagesstätten und Schulkassen bis hin zu einem angebotsorientierten Kulturpublikum. Ein Teil der Veranstaltungen richtet sich auch an ein Fachpublikum, wie z.B. die Deutsch-Französischen Kulturgespräche oder das Fachforum für Interkulturelle Kunst- und Kulturarbeit. In der Kulturförderung ist das Kulturamt primärer Ansprechpartner für Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende und Kultureinrichtungen der Stadt Freiburg. Mit Blick auf die Besucherzusammensetzung lässt sich feststellen, dass durchschnittlich mehr Frauen als Männer Kunst- und Kulturangebote nutzen.

Bürgerhäuser

Aufgaben

  • Betrieb und Vermietung von dezentralen Veranstaltungshäusern, vor allem an Freiburger Vereine, zur Förderung des kulturellen Lebens in den Stadtteilen

Wer nutzt die Leistungen (Gender-Budgeting)?

Je nach Veranstaltung variiert die geschlechterspezifische Nachfrage stark, grundsätzlich nutzen die Kunst- und Kulturveranstaltungen im Durchschnitt mehr Frauen als Männer.

Weiterführende Links

www.freiburg.de/kulturamt
www.freiburg.de/buergerhaeuser

Kulturförderung (Bürgerhäuser, Kunst, Chöre)

Ergebnis Bürgerumfrage

Kulturförderung
Würden Sie in diesem Bereich einsparen, die Ausgaben unverändert lassen oder mehr ausgeben?

einsparen
 
23% (672 Stimmen)
unverändert
 
47% (1346 Stimmen)
mehr ausgeben
 
13% (367 Stimmen)
weiß ich nicht
 
17% (484 Stimmen)
Gesamtstimmen: 2869