>Haushaltsthemen / Umwelt und Natur / Park- und Grünanlagen

Park- und Grünanlagen


Das Gesicht Freiburgs wäre gänzlich anders ohne seine vielen Parks und Grünflächen. Insgesamt 500 Hektar Grünflächen, mehr als 500 Fußballfelder, stehen den Freiburger Bürgerinnen und Bürgern als Naherholungsflächen direkt vor der Tür zur Verfügung. Dazu gehören auch das ehemalige Gelände der Landesgartenschau am Seepark mit 34 Hektar oder der Dietenbachpark am Rand des dicht besiedelten Stadtteils Weingarten mit 40 Hektar. Kleinere grüne Oasen in der Innenstadt sind der drei Hektar große Stadtgarten, der nicht ganz so große Colombipark sowie der Alte Friedhof in Herden.

Die Stadt Freiburg wendet hierfür auf:

Park- und Gartenanlagen 1,1 Mio €

(ohne Kinderspielplätze)

Seit mehr als 20 Jahren unterhält die Stadt Freiburg ihre Grünanlagen nach naturnahen Grundsätzen. So kommen bei der Pflege und dem Unterhalt der Grünanlagen keine Pestizide zum Einsatz. Anstelle der früheren 12-maligen Mahd der Rasenflächen werden die Wiesen nur noch zwei Mal im Jahr geschnitten, was zur deutlichen Zunahme der Artenvielfalt bei Flora und Fauna auf diesen Flächen führte. Die 22.000 Straßenbäume und annähernd so viele Parkbäume verbessern das Kleinklima in der Stadt und sorgen für eine durchgängige Begrünung der Stadt Freiburg.

Die 22.000 Straßenbäume und annähernd so viele Parkbäume verbessern das Kleinklima in der Stadt und sorgen für eine durchgängige Begrünung der Stadt Freiburg.

Aufgaben

  • Grünanlagen, Parks, Grün an Straßen
  • Unterhaltung öffentlicher Natur- und Landschaftsschutzflächen
  • Kinderspielplätze, Ballspielplätze
  • Kleingartenanlagen

Weiterführender Link

www.freiburg.de/gruenanlagen

Park- und Grünanlagen

Ergebnis Bürgerumfrage

Park- und Grünanlagen

einsparen
 
5% (146 Stimmen)
unverändert
 
68% (1961 Stimmen)
mehr ausgeben
 
16% (460 Stimmen)
weiß ich nicht
 
11% (303 Stimmen)
Gesamtstimmen: 2869