>Haushaltsthemen / Bildung, Schulen / Instandhaltung und Bau von Schulen

Instandhaltung und Bau von Schulen


Instandhaltung und Bau von Schulen

Ergebnis Bürgerumfrage

Instandhaltung und Bau von Schulen
Würden Sie in diesem Bereich einsparen, die Ausgaben unverändert lassen oder mehr ausgeben?

einsparen
 
1% (37 Stimmen)
unverändert
 
33% (846 Stimmen)
mehr ausgeben
 
46% (1183 Stimmen)
weiß ich nicht
 
20% (513 Stimmen)
Gesamtstimmen: 2579

Weiterführende Links

Die Stadt Freiburg stellt als Schulträgerin für insgesamt 75 Schulen und schulische Einrichtungen die Gebäude zur Verfügung. Das städtische Gebäudemanagement muss sie unterhalten und an die sich laufend ändernden Bedarfe der Schulen anpassen. Drei Viertel der Schulgebäude sind älter als vierzig Jahre, nur 10 Prozent der Schulgebäude sind unter zehn Jahre alt. Daher hat der Gemeinderat 2007 einen Masterplan beschlossen, in dem den Schulsanierungen die höchste Priorität eingeräumt wurde.

Die Stadt Freiburg wendet für die Instandhaltung und Sanierung der Schulen auf:

Schulsanierung 16,4 Mio €
Instandhaltung 6 Mio €

Im Rahmen dieses Masterplans wurde u.a. mit den Sanierungen des Rotteck-Gymnasiums, der Wentzinger-Schulen, des Theodor- Heuss-Gymnasiums und der Merianschule begonnen. Die Sanierung der Lessingschule und der Neubau der Sporthalle Rotteck-Gymnasium sind bereits abgeschlossen. Ebenso wurden über das Konjunkturprogramm des Bundes erhebliche Investitionen für energetische Sanierungen an Schulen getätigt.

Zusätzlich besteht ein hoher Instandhaltungsbedarf bei den inzwischen sehr betagten Schulgebäuden. Auch entsprechen deren Raumzuschnitte häufig nicht mehr den geänderten Anforderungen der Schulen. Die hierzu notwendigen Umbauten können nicht erst bei einer umfassendem Sanierung realisiert werden, sondern sollen kurzfristig umgesetzt werden, um den Schulbetrieb nicht zu beeinträchtigen.